Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sportverein Pang baut Kunstrasenplatz

Rosenheim - Der SV Pang will sein Sportgelände zu einem Kunstrasenplatz umbauen. Der Pachtvertrag muss noch unterschrieben werden.

"Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Wenn der Pachtvertrag für das Grundstück unterschrieben ist und der BLSV zugestimmt hat, können die Bauarbeiten am Sportgelände sofort beginnen." Mit diesen Worten beendete Vereinsvorstand Stefan Haase seinen Bericht in der Ausschusssitzung des SV Pang über die bisherigen Aktivitäten in Sachen neuer Trainingsplatz.

Nachdem seit fast 20 Jahren verschiedene Standorte nicht realisiert werden konnten, ist jetzt gemeinsam mit der Stadt eine Lösung gefunden worden. Der vorhandene Trainingsplatz am Sportgelände des SV Pang wird zum Kunstrasenplatz umgebaut. Damit soll die vorhandene Trainingsfläche optimal genutzt werden.

Auf den bisher ins Auge gefassten Standort in Brucklach kann verzichtet werden, wenn das Vorhaben am Sportgelände realisiert wird. Für den Verein ist das eine gute Lösung, da die vorhandene Infrastruktur genutzt wird und die Nachwuchsfußballer keine langen Anfahrtswege zum Training auf sich nehmen müssen. Die Finanzierung ist gesichert, wenn die von Stadt und BLSV zugesagten Fördergelder zur Verfügung stehen.

Die Verantwortlichen aller neun Abteilungen haben den Vorstand einstimmig beauftragt, alle für den Umbau notwendigen Schritte zu unternehmen. Das Ziel des Vereins ist es, mit dem Bau im September zu beginnen und den neuen Trainingsplatz zum 60-jährigen Bestehen des SV Pang im Juni 2010 einzuweihen. Die Mitglieder des SV Pang können sich in der Jahreshauptversammlung des Vereins am 1.Juli 2009 über das Vorhaben informieren. In dieser Versammlung soll auch über eine Satzungsänderung abgestimmt werden, damit der SV Pang "Fit für die Zukunft" bleibt. re

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare