Turmfalken verlieren Heimspiel gegen Minilords

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neubeuern - Ein Spiel nach Maß sollte es werden, konnte die Jugendleitung doch erstmals einen kompletten Kader in dieser Saison melden. Doch es sollte anders kommen:

Im ersten Drittel haben es die jungen Hausherren trotzdem verschlafen daraus Kapital zu schlagen. Die Höchstädter kamen trotz kleinem Kader gut zurecht. Gute und lange Pässe verhalfen dem Team Kräfte zu sparen. Nicht unverdient stand es in der 11. Minute 0:1. Es entstanden wenig Chancen, die Neubeurer mussten ab der 13. Spielminute sogar eine fünf Minuten Unterzahl überstehen. Ein Höchstädter Stürmer wurde zu hart an die Bande gecheckt, so dass das Spiel einige Minuten unterbrochen war.

Den Minilords gelang im zweiten Drittel in der 26. Minute das 0:3 während die Neubeurer immer besser ins Spiel kamen. Ein Tor musste nun endlich fallen. Florian Lippert stand perfekt vor dem Tor der Gegner und konnte einen genialen Pass von Max Neumann mühelos versenken. Es begann die Aufholjagd auf das gegnerische Tor. Neuzugang Marvin Rävel war es, der den Assist von Felix Halle-Krahl zum 2:3 einschießen konnte. Es fehlte nicht viel zum Ausgleich, war den Neubeurern bereits sieben mal nur ein Pfostenschuß gelungen. In der Schlussphase im letzten Drittel versuchten die Falken noch alles zum Ausgleich, scheiterten aber an der guten Defensivarbeit der Gäste. Ein Empty-Net Goal entschied das Spiel für die Gäste zum 4:2 Endstand.

Die Jugendmannschaft der Neubeurer Turmfalken freuen sich auf alle Zuschauer zum nächsten Heimspiel am 25. Mai gegen Deggendorf am Sportplatz in Neubeuern.

ml

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser