Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Miro Datko wird Trainer in Westerndorf

Rosenheim - Der SV Westerndorf hat zur neuen Saison einen hochkarätigen Trainer verpflichten können.

Miro Datko wird ab Sommer das Traineramt an der Römerstraße übernehmen. Er tritt dann die Nachfolge des derzeitigen Coaches Sven Thriene an, der bereits vor einiger Zeit ankündigte, nach dieser Saison sein Amt abzugeben. Derzeit kämpft der SV Westerndorf gegen den Abstieg aus der Kreisliga und nimmt momentan den letzten Tabellenplatz ein.

"Datko hat sein Kommen unabhängig von der Spielklasse gemacht", sagt Westerndorfs Abteilungsleiter Matthias Rahm. Auch der zukünftige SVW-Coach befindet sich mit seinem derzeitigen Club, dem TSV Wasserburg noch im Abstiegskampf in der Fußball-Bezirksoberliga. Vor seiner Tätigkeit in Wasserburg, das er zum Aufstieg und zum zweimaligen Klassenerhalt in Oberbayerns höchster Spielklasse hielt, war der erfahrene Datko unter anderem schon als Trainer bei 1860 Rosenheim 2, Neubeuern, Kolbermoor, Raubling, dem SB Rosenheim und Kiefersfelden engagiert.

tn/Oberbayerisches Volskblatt

Ergebnisse & Tabellen

Rubriklistenbild: © re

Kommentare