Lisa Neumüller wieder bayerische Meisterin

+
Lisa Neumüller vom Team Corratec-Quest holte sich den bayerischen Meistertitel.

Kolbermoor - Die Kolbermoorer Mountainbikerin Lisa Neumüller vom Corratec-Quest-Team verteidigte bei der bayerischen Meisterschaft im Cross-Country ihren Titel erfolgreich.

Bei der bayerischen Meisterschaft im Mountainbiken in der olympischen Disziplin Cross-Country standen am ersten Tag die Technikwettbewerbe auf dem Programm, die für die spätere Startaufstellung des Rennens den Ausschlag gaben. Nach ihrem letztjährigen Sieg visierte die Kolbermoorerin Lisa Neumüller vom Corratec-Quest-Team wieder eine Topplatzierung an.


Steinige Single-Trails mit Absätzen, wie auch Abfahrten quer durch den Wald, über Baumstümpfe, Holzstämme und Absätzen, die als Schanze dienten, prägten die Strecke. Zudem gab es knackige steile Anstiege.

Aus der ersten Reihe startend gab Lisa Neumüller gleich Gas und setzte sich an die Spitze. Mit einer kontinuierlichen Leistung zog sie davon, baute ihren Abstand auf die Verfolger aus und fuhr schließlich zu einem ungefährdeten Sieg in der Klasse U15.


Fast so gut setzte sich auch Tim Neumüller in der Klasse U13 in Szene. Ebenfalls aus Startreihe eins ging er ins Rennen, musste aber gleich am ersten Anstieg den späteren Gewinner ziehen lassen. So kam es zu einem Verfolger-Duo und dem Kampf um Platz zwei, den Neumüller für sich entscheiden konnte. Am vorletzten Anstieg zog der junge Fahrer vom SV-DJK Kolbermoor dann davon.

Eine weitere Top-Platzierung erreichte auch Vitus Wagenbauer vom Corratec-Quest-Team. In der Klasse U23 ging er zusammen mit der Elite ins Rennen. Mit einem beherzten Rennen und gleichmäßigen Rundenzeiten sicherte er sich am Ende Platz vier.

Auch Jakob Hartmann vom Stadtwerke-Rosenheim- Team zeigte sich in guter Form. Im Rennen der U17 konnte er sich im größten Teilnehmerfeld der bayerischen Meisterschaften den fünften Platz sichern.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare