Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bichler holt Hammer-Bronze

OVB
+
Johannes Bichler vom SV Achenmühle holte DM-Bronze im Hammerwurf.

Landkreis - Mit ausgezeichneten Platzierungen und einer Bronzemedaille haben die regionalen Leichtathleten bei den deutschen Junioren-Meisterschaften in Regensburg überrascht.

In der Klasse der 20- bis 22-jährigen Junioren verfügt die Region aktuell über nur sehr wenige Athleten, doch ausgerechnet diese Sportler sammelten viele Erfolge. Für den SV Achenmühle war der 20-jährige Johannes Bichler der erfolgreichste regionale Starter. Im Hammerwurf war der erfahrene Athlet der beste Bayer und schleuderte das 7,26 Kilogramm schwere Gerät auf 62,42 Meter. Am Ende glänzte er mit der Bronzemedaille und konnte zufrieden sein.

Christian Siepl vom TSV 1860 Rosenheim wurde DM-Siebter im 3000-Meter-Hindernis-Lauf.

Im Trikot des TSV 1860 Rosenheim feierte der 20-jährige Christian Siepl einen Spitzenplatz. Bereits seit einigen Jahren zählt der talentierte Langstreckenläufer zu den besten bayerischen Athleten im Hindernislauf. In Regensburg spurtete der Roseheimer nun sogar in die deutsche Elite auf der 3000- Meter-Hindernis-Strecke. Mit 9:41,09 Minuten kämpfte er sich am Ende auf den siebten Platz und feierte damit seine bislang beste Einzelplatzierung bei einer deutschen Meisterschaft als zweitbester Bayer hinter dem siegreichen Felix Hentschel von der LG Bamberg mit 9:02,12 Minuten.

Noch vor einer Woche überzeugte die erst 18-jährige A-Jugendliche Johanna Höcketstaller vom TSV Wasserburg als Fünfte im Kugelstoßen bei den deutschen Jugend-Meisterschaften. Altersbedingt war sie damit auch bei den 20- bis 22-jährigen Juniorinnen startberechtigt und zeigte vor allem im Kugelstoßen eine starke Leistung. Mit 13,28 Metern war sie in ihrer Konkurrenz die beste Bayerin. Am Ende wurde sie Achte.

Weitere Ergebnisse: Juniorinnen: Diskuswurf: 15. Johanna Höcketstaller (TSV Wasserburg) 39,60; 400 Meter Hürden Vorlauf: Daniela Gremm (TuS Bad Aibling) 67,09.

stl/oberbayerisches Volksblatt

Kommentare