Lars Bender spielt gegen Polen

Rosenheim - Der Rosenheimer Fußballer Lars Bender wurde von Bundestrainer Joachim Löw nachträglich in den Kader nominiert. Er wird im Spiel gegen Polen im Nationaltrikot antreten.

Der Rosenheimer Lars Bender ist für das Freundschaftsspiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Polen nachnominiert worden. Damit reagiert Trainer Joachim Löw auf den drohenden Ausfall von Defensivspieler Benedikt Höwedes. Höwedes musste im Spiel gegen Österreich wegen muskulärer Probleme ausgewechselt werden. Am gestrigen Sonntag, 4. Septemberr, fehlte er im Teamtraining.


Mit Lars Bender umfasst der Kader für das Spiel gegen Polen am Dienstag, 6. September, 17 Feldspieler und zwei Torhüter. Die Stammspieler Mesut Özil, Manuel Neuer und der Oberaudorfer Bastian Schweinsteiger werden morgen nicht mit dabei sein. Das Spiel Deutschland gegen Polen wird ab 20 Uhr 45 im ZDF übertragen.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare