+++ Eilmeldung +++

Zwischenfall in Finnlands Hauptstadt

Auto fährt in Menschenmenge in Helsinki: Ein Toter

Auto fährt in Menschenmenge in Helsinki: Ein Toter

Weigl-Transfer: Rosenheim geht leer aus!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Zu früh gefreut! Für den TSV 1860 Rosenheim gibt es doch keinen warmen Geldregen durch den Transfer von Julian Weigl zum BVB. Das stellte sich am Freitag heraus.

Wie bereits gestern berichtet, spielte der U20-Nationalspieler von 2006 bis 2010 in den Jugendmannschaften des Rosenheimer TSV, bevor er zu den Löwen wechselte. Davor wurde er bei seinem Heimatverein TSV Ostermünchen ausgebildet.

Bei Abstieg gar keine Ablöse?

Sollten die Löwen die Relegation nicht überstehen und in die 3. Liga absteigen, wird sich die festgeschriebene Ablösesumme erheblich verringern. Laut tz wäre es auch möglich, dass Weigl dann sogar ablösefrei wäre.

Noch am Donnerstag sah es so aus, als wenn sich seine Jugendvereine Hoffnungen auf eine Ausbildungsentschädigung machen könnten, also ein Stück vom Kuchen des Transfererlöses von Borussia Dortmund bekommen. Laut Medienberichten liegt die Ablösesumme bei 2,5 Millionen Euro, das gewöhnlich gut informierte Portal dieblaue24.de berichtet gar von 3,5 Millionen.

Doch darauf wird nichts! Wie unser regionales Fußballportal beinschuss.de am Freitag meldet, gilt diese Ausbildungs- und Solidaritätsentschädigung nur bei internationalen Wechseln. Da nun die nationale Verbandsregelung greift und nicht die der FIFA, wird weder der TSV 1860 Rosenheim, noch der SVO eine Entschädigung erhalten.

Tobias Ruf/beinschuss.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser