Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

20 Jugend-Fußballtrainer bestehen Ausbildung

+

Bad Aibling - Das Nachwuchskonzept des Tus Bad Aibling geht scheinbar auf: 20 Jugendtrainer absolvierten und bestanden jetzt die Trainer-Ausbildung (C-Breitenfußball) mit Erfolg.

Bereits im Juli 2006 startete Jugendleiter Martin vom Tus Bad Aibling, Abteilung Fußball, für 17 Spielerväter und Jugendspieler eine dezentrale Trainerausbildung. Mit 40 Lehreinheiten Theorie und Praxis wurde der Grundlehrgang Teil 1 in Willing abgelegt.

Als man sich zur Fortführung im Oktober 2009 entschloss, war die Gültigkeit leider abgelaufen. Der Grundlehrgang (45 Stunden) musste ein zweites Mal abgelegt werden. Nur vier Interessenten blieben übrig und so ist man eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Nachbarvereinen eingegangen.

Zwanzig Übungsleiter haben mit Erfolg die am 6. Januar begonnene Trainer-Ausbildung (C-Breitensport) absolviert – und das Besondere daran ist, dass der Lehrgang nicht wie gewohnt an der Sportschule Oberhaching, sondern dezentral in Bad Aibling stattfand.

Zur Durchführung des Pilotprojektes gab es eine Sondergenehmigung vom Bayerischen Fußball-Verband. Zugleich war es einer der letzten dezentralen Lehrgänge in Bayern. Maßgeblichen Anteil daran hatte der Aiblinger Jugendleiter Martin, der sein Nachwuchskonzept kontinuierlich weiterentwickelt. Unterstützt hatte das Pilotprojekt der Bezirksvorsitzende Horst Winkler.

Die Ausbildung in den Teilen 1 und 2 erfolgte (vorwiegend an den Wochenenden) durch den BFV-Honorartrainer Georg Schmelcher aus Bad Feilnbach in vorbildlicher Weise. Nach dem neuen Modell konnten die Teilnehmer an dem auf zwei Wochenenden (mit insgesamt 45 Stunden) angesetzten Abschlusslehrgang Ihre Prüfung absolvieren.

Fünf Teilnehmer haben aufgrund einer Teilnehmerbegrenzung die Trainerprüfung beim TSV Zorneding mit Erfolg abgelegt. In Aibling bestand die Prüfungskommission aus dem Prüfungsleiter Reimund Schwab (Neuburg/Donau) mit dem Oberpfälzer GFT-Geschäftsführer Hans Dammer und BFV-Honorartrainer Georg Schmelcher.

Nach Auswertung der Ergebnisse konnten sie allen Teilnehmern zur erfolgreich abgelegten Prüfung gratulieren. Lehrgangsleiter Reimund Schwab bestätigte ihnen, dass es eine sehr gut zusammen passende Truppe war. Vor der Verabschiedung gab es noch ein Weißwurstessen mit allen Beteiligten.

Die Prüfung legten erfolgreich ab: Alscher Herbert, Blecic Philip, Hau Wolfgang, Kunze Lukas, Niedermeier Peter, Martin Walter, Schmolling Jan, Troffer Peter, Weichinger Christian, Wiltschko Andreas (alle TuS Bad Aibling), Nagl Hans, Seebacher Hans, Birkinger Rudi (SV Bad Feilnbach), von Aretin Jürgen, Stefan Leykam (SV Pfaffing-Forsting), Krattenmacher Andreas (SVDJK Götting), Ruber Stefan (ASV Au), Dirk Ohlms und Stefan Bechtold werden den Abschlusslehrgang an der Sportschule ablegen.

Pressemeldung Tus Bad Aibling

Kommentare