Jonas Folger mit Problemen beim freien Training

+
Jonas Folger.

Misano - Beim zweiten Rennwochenende von Jonas Folger machten Technikprobleme ihm und seiner Crew am ersten Trainingstag beim San Marino-Grand Prix zu schaffen.

Der 18-jährige 125ccm WM-Pilot beendete daher das zweite freie Training mit nur acht gefahrenen Runden auf Rang 25 in der Zeitenliste.


Bei herrlichem Hochsommerwetter startete Jonas Folger mit der achtschnellsten Rundenzeit im ersten freien Training in Runde zwölf der 125ccm Weltmeisterschaft 2011. Nach dem gelungenen Auftakt und einer einwandfrei funktionierenden Aprilia RSW ging der ehrgeizige Athlet aus Oberbayern zuversichtlich in die zweite Session nach der Mittagspause. Doch schon nach nur drei Runden musste der leidgeplagte Folger wegen Schaltprobleme seine Boxencrew aufsuchen. Die Reparatur kostete viel wertvolle Zeit, ehe er kurz vor Ende das Training wieder aufnehmen konnte. Während die Probleme am Getriebe behoben wurden, machten sich in den verbleibende Runden Motoraussetzer bemerkbar, weshalb Folger seine Rundenzeit vom Vormittag nicht verbessern konnte und den Freitag auf dem 4.226 Meter langen Misano World Circuit als 13.-schnellster in der kombinierten Zeitenliste beider Trainings beendete.

Trainingsschnellster am Freitag war der WM-Führende und überlegene Sieger des Indianapolis Grand Prix, Nicolas Terol. Der Spanier erzielte vor seinem Teamkollegen Hector Faubel und dem Engländer Danny Kent die Bestzeit. Das Qualifikationstraining beginnt am Samstagmittag um 13:00 Uhr. SPORT1 und der Pay-TV-Sender SPORT1+ berichten live ab 12:45 bzw. 12:55 Uhr vom Grand Prix an der Adriaküste Italiens.

Pressemitteilung Folger GmbH

Kommentare