Horn-Erfolg beim Rothseetriathlon 2011

+
Freuten sich über ein erfolgreiches Horn-Wochenende: Mutter Geli, Vater Michael und der erfolgreiche Triathlon-Nachwuchs Marie und Moritz.

Roth - Marie und Moritz Horn holten sich in ihren Altersklassen den Sieg. Auch die Eltern waren beim Rothsee-Triathlon erfolgreich dabei: Vater Michael verfehlte nur knapp einen Stockerlplatz.

200 Meter Schwimmen, 6,5 Kilometer Radfahren, 2,5 Kilometer Laufen - beim Rothsee-Triathlon präsentierte sich Familie Horn vom SK Ramsau erfolgreich. Bis auf Vater Michael landete jeder der Beteiligten auf einem Stockerlplatz - Mutter Geli auf einem dritten Rang, Sohn Moritz und Tochter Marie kamen jeweils als Erster ihrer Altersklasse ins Ziel.


Nur Leonie pausierte am vergangenen Wochenende beim Triathlonwettkampf am Rothsee, dem ehemaligen Iron Man-Austragungsort. Grund dafür war das BTV-Trainingslager, das sie kürzlich absolviert hatte. Vater Michael verpasste das Stockerl, weil ein 16-Jähriger ihn noch abfing und 22 Sekunden vor ihm ins Ziel kam. So blieb der Podiumsplatz - ein weiteres Mal - Wunschtraum. Genug geübt hatten offensichtlich Moritz und Marie Horn, die ihre Klassen souverän gewannen und jeweils im abschließenden Lauf die Entscheidung herbei führten. Moritz hatte dabei, wie schon zuvor in Trebgast, ein Rennrad zur Verfügung, Marie gewann auf einem Mountainbike.

Moritz Horn führt nach diesem Wochenende die Wertung zum Bayerischen Jugendcup an. Mit einem weiteren Sieg auf bayerischer Ebene könnte er Jugendcup-Sieger werden. Für Marie gibt es diese Wertungskategorie noch nicht. Sie ist noch zu jung.

kp

Kommentare