Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gnadenfrist für Louis van Gaal

München - Nach dem 1:0-Sieg gegen Maccabi Haifa träumen der FC Bayern München vom Achtelfinale in der Champions League. Auch Wackel-Trainer Louis van Gaal schöpft wieder Hoffnung.

Zum Helden wurde einer, der eigentlich gar nicht mehr auf dem Platz stehen sollte: Ivica Olic. Dank des goldenen Tores von Olic und französischer Schützenhilfe kann der FC Bayern München doch noch auf den Achtelfinal-Einzug in der Champions League hoffen.

Trotz einer erneut enttäuschenden Leistung reichte es für den deutschen Fußball- Rekordmeister am Mittwochabend zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den israelischen Meister Maccabi Haifa. Nach dem ersten Saison-Heimsieg in der Königsklasse müssen die Münchner nun auch am 8. Dezember im Auswärtsspiel bei Juventus Turin gewinnen, um das erste Gruppen-Aus in der Champions League seit 2002 und die Strafversetzung in die Europa League abzuwenden.

Lesen Sie alles zum Spiel: FC Bayern München gegen Maccabi Haifa

Olic und Bordeaux machen Hoffnung aufs Achtelfinale

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare