Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gut gespielt, aber doch verloren

Rosenheim - Am Samstag hat es für die stark dezimierte Herrenmannschaft des Sportbunds Rosenheim nicht ganz gereicht. Sie unter in Treuchtlingen mit 70:78.

Die Rosenheimer mussten verletzungsbedingt neben ihren besten Punktesammler Fabian Greiser auch auf ihren Aufbauspieler Patrick Sötie und auf ihren Flügelspieler Max Peltzer verzichten. Vor einer tollen Kulisse von 400 Zuschauern kamen die Rosenheimer nach einigen Unsicherheiten in den Anfangsminuten besser ins Spiel als der Gastgeber. Diszipliniert spielten die Sportbund Basketballer ihre Angriffssysteme durch und kamen so immer wieder erfolgreich zum Abschluss. Bis zur Halbzeit konnten sie sich sogar eine 6 Punkte Führung erkämpfen.

Nach der Halbzeit baute Martin Seitz mit seinen starken Zug zum Korb diese Führung sogar noch auf 10 Punkte aus, bis Treuchtlingen anfing ihre Distanzwürfe zu treffen. Die Zonenverteidigung der Rosenheimer funktionierte nun nicht mehr so gut und die Gastgeber holten Punkt für Punkt auf und gingen bis Ende dritten Viertel mit 9 Punkten in Führung. Erschwernd kam eine Knöchelverletzung von Tobias Seitz hinzu, die den Kader der Rosenheimer auf nun mehr 7 Spieler schrumpfen lies.

Im letzten Spielabschnitt konnten die Rosenheimer verhindern, dass die Treuchtlinger davonzogen. Näher als auf 5 Punkte Rückstand kamen sie aber nicht mehr dran. Kräftemäßig konnten die Sportbundler den Treuchtlinger nichts mehr entgegensetzen.

„Wenn wir zusammen spielen und zusammen kämpfen und auch in schwierigen Phasen während des Spiels als Mannschaft zusammenhalten bin ich zufrieden.“ Resümierte Bob Miller. „Heute haben uns zum Schluss die nötige Kraft gefehlt, um das Spiel nochmals zu wenden. Im Gegensatz zu den letzen Spielen war das eine deutliche Leistungssteigerung.“

Punkteverteilung: Hlatky 15, Von Goßen 14, Seitz T. 12, Seitz M. 10, Mulalich 7, Steinhauer 5, Krstic 4, Eschbaum 3.

Christian Hlatky

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare