Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gerechte Punkteteilung

OVB
+
SBR-Torschütze Andi Kirchberger (links) im Duell mit dem starken Peracher Attila Nagy.

Perach - Eine gerechte Punkteteilung gab es beim 2:2 in der Fußball-Bezirksliga zwischen Perach und dem SB Rosenheim 2 nach einem rassigen und von beiden Seiten offen geführten Spiel.

Perach zeigte sich mutig und begann vor heimischer Kulisse und 150 Zuschauern mit drei echten Spitzen. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und sehenswertes Spiel mit packenden Zweikämpfen, zahlreichen Torraumszenen und viel Laufarbeit auf beiden Seiten.

Schon in der 4. Minute nach einem weiten Einwurf der Rosenheimer, trudelte der Ball etwas glücklich zu Philipp König, der sich diese Gelegenheit nicht nehmen ließ und aus kurzer Distanz abschloss. Glück hatten die Peracher danach, als Brotsmann im letzten Moment vor dem einschussbereiten Josef Heller abblockte.

In der 25. Minute dann der umjubelte Ausgleich, als Perachs Mittelfeldmotor Bernd Antholzner aus gut 30 Metern abzog und der Ball im linken Winkel einschlug - unhaltbar für Rosenheims Keeper Mario Schmitt.

Rosenheim war immer stets gefährlich mit Freistößen und Eckbällen. Perach war mit intensiver Abwehrarbeit beschäftigt und kam nur gelegentlich nach vorne.

Zu Beginn der 2. Hälfte zeigte sich Perach etwas frischer und startete gleich mit zwei sehenswerten Möglichkeiten. Attila Nagy, der sich Bestnoten verdiente, schoss mit seinem etwas schwächeren linken Fuß aus gut 20 Metern knapp über die Querlatte und Stefan Mühlthaler versuchte es mit einem Gewaltschuss aus 16 Metern, den Schmitt bravourös mit Reflex abwehrte.

Als der Rosenheimer Andreas Kirchberger in der 58. Minute gleich drei Peracher schlecht aussehen ließ, vollstreckte dieser aus kurzer Distanz zur Rosenheimer 2:1-Führung.

Das hohe Anfangstempo der Innstädter zeigte Folgen. Perach war nun leicht überlegen, bemüht nach vorne zu arbeiten und die Rosenheimer zogen sich immer weiter zurück und lauerten auf Kontermöglichkeiten.

In der 65. Minute kam ein langer Pass von Lukas Kuhn auf den startenden Stefan Mühltahler, der mit seinem Flachschuss Schmitt keine Chance ließ - 2:2.

Beide Teams drängten nun auf eine Entscheidung. Zahlreiche Wechsel, als Folge der kraftraubenden Spielweise beider Mannschaften und zahlreiche gelbe Karten, prägten diese letzten 20 Minuten des Spiels. Tore fiele keine mehr.

Tore: 0:1 (4.) Philipp König, 1:1 (12.) Bernd Antholzner, 1:2 (58.) Andreas Kirchberger, 2:2 (65.) Stefan Mühlthaler.

Zuschauer: 150.

Ergebnisse und Tabellen

Kommentare