Fußballgott diesmal nicht auf Erlbacher Seite

Steinhöring - Der SV Erlbach komplettiert in der nächsten Saison das Feld in der Bezirksliga Ost. Seit Pfingstsamstag und der 0:2 (0:0)-Niederlage gegen den SV Raisting steht der Abstieg der Holzland-Elf fest.

Vor 550 Zuschauern in Steinhöring entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine rasante Partie, in der Steigenberger für den Süd-Vizemeister eine erste Kopfballchance hatte. Berg und Schall hatten die besten Erlbacher Gelegenheiten, ehe Raistings Frühholz Keeper Ronis mit einer Freistoßgranate zum Eingreifen zwang.


In der zweiten Hälfte zeichnete sich immer mehr ab, dass wohl die Mannschaft, die das erste Tor erzielen würde, auch den Platz als Sieger verlassen würde. Steigenberger scheiterte an Ronis, auf der Gegenseite konnte Berg Schlussmann Schaidhauf nicht überwinden.

Es lief bereits die 66. Minute, als Erlbachs Defensive einen Angriff nicht entscheidend klären konnte. Das brachte den Kickern vom Ammersee schließlich einen Freistoß ein, denn Matthias Schelle aus 18 Metern unhaltbar zum 0:1 in den Winkel zimmerte.


In der Schlussphase lief alles gegen den SVE. Raisting verwaltete die Führung geschickt und spielte ab der 77. Minute in Überzahl, da Christian Berg nach einer – nach Erlbacher Angaben harmlosen – Rangelei mit der Roten Karte das Feld verlassen musste. Zwei Zeigerumdrehungen später fiel die endgültige Entscheidung, als der eingewechselte Ried die Kugel nach Vorarbeit von Steigenberger zum 0:2 in die Maschen schob (79.). Der Ball soll aber vorher bereits im Toraus gewesen sein. Das räumte nach dem Abpfiff sogar Vorbereiter Steigenberger ein.

Dass in der Schlussphase auch noch Michael Minigshofer wegen groben Foulspiels mit Rot vom Platz flog, war für dieses Match nicht mehr von Bedeutung. Raisting hat damit die Rückkehr ins oberbayerische Oberhaus geschafft, während Erlbach nächstes Jahr wieder in der Bezirksliga an den Start gehen muss.

Das Spiel in der Statistik:

SV Erlbach: Ronis, Schaumeier (68. Reiter), Minigshofer, P. Schreiner, Ganghofer, M. Schreiner, Waldher, Schall (80. Weber), Jäger, Berg, Hager (85. Ludascher) – Trainer: Grabmeier/Maier.

SV Raisting: Schaidhauf, Leyer, Stöckl (70. C. Ried), Steigenberger, Klingl, Frühholz, Reich, Schelle, Nutzinger, Widmann, Stoßberger – Trainer: Färber.

Schiedsrichter: F. Kornblum (Chieming).

Zuschauer: 550.

Tore: 0:1 (66.) Schelle, 0:2 (79.) Ch. Ried.

Rot: Berg (77./Tätlichkeit), Minigshofer (85./beide Erlbach/grobes Foulspiel).

Bes. Vorkommnisse: keine.

te/mw

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare