+++ Eilmeldung +++

Offenbar Selbstmord

Bericht: Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Bericht: Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Sportlerehrung in München

Ehrung für Weltmeisterin Nicole Amann

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nicole Amann (2.v.l.) und ihr Vater und Trainer Peter (Mitte) werden geehrt von Sportbezirks-Vorsitzendem Otto Marchner, Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer und Marcel Nguyen (v.l.)

München - Die besten Nachwuchssportler wurden in der BMW-Welt feierlich geehrt. Mit dabei war auch die Europa- und Weltmeisterin im Ringen: Nicole Amann aus Anger.

"Meine Opas waren Ringer, mein Papa und meine Schwestern und ich war schon als Baby dabei", erklärte Nicole Amann kürzlich anlässlich der Sportlerehrung des Sportbezirks Oberbayern ihren persönlichen Weg auf die Matte. Als frischgebackene Weltmeisterin kam die Ringerin vom SC Anger in die Münchner BMW-Welt, um aus den Händen von Sportbezirks-Vorsitzendem und BLSV-Vizepräsidenten Otto Marchner, Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer und Turn-As Marcel Nguyen als Ehrengast eine Urkunde und ihren persönlichen Film als Ehrengabe in Empfang zu nehmen.

Wertschätzung junger Sportler

Für die einen sollte es Dank und Anerkennung ihrer gebrachten Leistungen sein. Für die anderen ein Ansporn, selbst einen sportlichen Weg zu gehen, betonte Otto Marchner anlässlich der Ehrung. Bewusst habe man sich für junge Sportler entschieden, denen man mit diesem Abend die Wertschätzung des Bezirks für die Nachwuchsarbeit zeigen wolle. "Statt Pokalen und Accessoires, die letztlich nur im Regal verstauben haben wir uns für diese Einladung entschieden", so Marchner. Und die Hauptpersonen, die mit Trainern und Familie gekommen waren, lobten unisono die besondere Idee.

Portrait-Filme der Preisträger 

"Ich bin immer begeistert, was für tolle jugendliche Sportler wir haben", freute sich auch Josef Mederer, dem es mehr als nur eine Verpflichtung war, an der Feierlichkeit teil zu nehmen. Natürlich sei es schön, wenn der ein oder andere der 17 Geehrten langfristig ein Spitzensportler werde. Doch gleichzeitig betonte der Bezirkstagspräsident den in seinen Augen sehr großen Stellenwert des Breitensports. Einen differenzierten Blick auf die Sportlerpersönlichkeit gab ein im Vorfeld gedrehter Film, in dem jeder Einzelne portraitiert wurde.

Weltmeisterin Amann in Krücken

So auch Nicole Amann, deren jüngste sportliche Erfolge die Titel als Europameisterin und Weltmeisterin der Klasse bis 70 Kilogramm zu Buche stehen. Besonders eindrucksvoll war dabei ihr Auftreten bei der Weltmeisterschaft im slowakischen Snina, wo sie sich gegen durchwegs starke Konkurrentinnen ohne Punktverlust im gesamten Wettkampf durchsetzte.

Dass Nicole Amann mit Krücken auf die Bühne hüpfte, lag nicht am Ringen. Als frisch gebackene Weltmeisterin hatte sie sich wenige Tage später im Schulsport beim Handball eine Meniskus-Verletzung zugezogen. Der Traum von der Teilnahme an der Jugend-Olympiade im August ist für die Mitfavoritin damit ausgeträumt. Doch für die Zukunft gab sie sich optimistisch: "Es geht schon noch ein bissl was. Wer nicht aufgibt, schafft es schon."

Pressemitteilung alpenPR

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser