Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

MTV um Europa-Krone

+
Bereit für den europäischen Auftritt: Die Faustballer des MTV Rosenheim.

Girona - Mit dem Wettkampf um den IFA-Faustball-Europacup in Girona bei Lloret de mar (Spanien) steht für die Bundesliga-Faustballer des MTV Rosenheim am kommenden Wochenende der Saison-Höhepunkt an.

Mit dem Gewinn der deutschen Vizemeisterschaft im letzten Jahr hat sich das Team um Nationalangreifer Steve Schmutzler für diesen stark besetzten Wettbewerb qualifiziert und kämpft mit den Spitzenteams aus österreich und der Schweiz sowie den Landesmeister aus Italien, Dänemark, Tschechien, Serbien und Spanien um internationale Ehren. Ziel des MTV-Teams ist Halbfinale, was bei der ersten und bislang einzigen Teilnahme an diesem Wettbewerb 2001 in der Schweiz geglückt ist. Damals belegte man nach knappen Niederlagen im Semifinale und im Spiel um Platz drei am Ende den vierten Platz.

Die zwölf qualifizierten Mannschaften sind in zwei Sechsergruppen aufgeteilt und die Rosenheimer haben hier mit dem Meister und Vizemeister aus dem Land des Weltmeisters österreichs in der Gruppe zweifellos die stärkere der beiden erwischt. Mit dem Weltpokalsieger FG Grieskirchen/Pötting hat man auch den Top-Favoriten auf den IFA-Pokal in der Gruppe. Mit einem Nationalangreifer sowie zwei Legionären aus dem Land des Vize-Weltmeisters Brasilien (Angriff und Zuspiel) verfügt der österreichische Vizemeister über einen herausragenden Kader.

Nicht minder einzuschätzen ist auch der zweite Vertreter österreichs, der IFA-Pokalverteidiger Union Freistadt. Auch Freistadt hat einen brasilianischen Angreifer in seinen Reihen, der ebenfalls dem Nationalkader der Südamerikaner angehört. Als dritten harten Konkurrenten um einen der beiden Halbfinalplätze erwartet die Rosenheimer die FG Rickenbach-Wilen aus der Schweiz.

In der Favoritenrolle befinden sich die Rosenheimer in den beiden Partien gegen den dänischen SC Saxburg und die tschechische Mannschaft FC Zdechovice. Während die Dänen keine Unbekannten sind - immerhin hat der Großteil dieser Vereinsmannschaft bei der WM 2007 den sechsten Platz erreicht - ist über die Tschechen so gut wie nichts bekannt und es wird interessant, welches Niveau diese Fünf hat. Neben dem kompletten Erstliga-Kader, verstärkt mit Hermann Bruckner von der zweiten Mannschaft machen sich die MTV-ler mit elf Fans auf die Flugreise und sind bis in die Haarspitzen motiviert, einen internationalen Spitzenplatz zu erreichen.

cw

Kommentare