Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erster gegen Zweiten

Prien - Neun Spiele in zwei Tagen - an diesem Wochenende regiert in der Ludwig Thoma-Halle in Prien wieder der Handball-Sport. Höhepunkt ist dabei ein absolutes Spitzenspiel.

Am Samstag um 19 Uhr empfangen die Bezirksoberliga-Herren den TSV Ismaning.

Nach vier Spieltagen hat sich in der Bezirksoberliga bisher keine Mannschaft absetzen können. Insgesamt fünf Teams sammelten bis dato sechs Punkte. Entscheidend für die Tabellenplatzierung ist somit das Torverhältnis und da hat der TuS Prien momentan die Nase vorne (+ 20 Tore). Auf Platz zwei rangieren die heutigen Gäste, der TSV Ismaning, der mit gut 35 Toren pro Spiel den mit Abstand besten Angriff stellt, mit knapp 32 Gegentoren aber auch eine der schlechtesten Defensive. Diese Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache und jeder Priener Spieler weiß was auf ihn zukommt: ein perfektionierter Tempo-Handball. Der Erfolg führt für die Priener also nur über eine starke Defensivarbeit mit schneller Rückzugsphase.

Nach der 17:24-Niederlage am vergangenen Sonntag beim TuS Traunreut sind die Bezirksliga-Herren am Samstag schon fast in Zugzwang. Um 17.10 Uhr empfangen sie den TSV Ottobrunnn und wollen die negative Serie von drei Niederlagen wieder beenden.

Auf einen Sieg hoffen am Samstag ab 15.30 Uhr auch die Priener Damen, die Mannschaft von Trainer Igor Lukac empfängt den TSV Ismaning III. Mit einem doppelten Punktgewinn würden sich die Prienerinnen in der Bezirksliga wieder ins Mittelfeld bugsieren.

Höhepunkt am Sonntag sind schließlich die beiden Bezirksoberliga-Begegnungen der männlichen Jugenden A und B. Die A-Jugend steht nach zwei Siegen in zwei Spielen ganz oben in der Tabelle und empfängt um 15 Uhr den Tabellenvierten vom TSV Forstenried. Ganz anders sind hingegen die Vorraussetzungen bei der B-Jugend. Mit drei Niederlagen aus drei Spielen stehen die Priener Jungs ganz am Ende der Tabelle und empfangen mit dem ESV Traunstein um 13.30 Uhr den Tabellenführer.

Alle Begegnungen im Überblick

Samstag:

  • 11.00 Uhr: wJD (BK) TuS Prien - SV Bruckmühl
  • 12.20 Uhr: wJC (BK) TuS Prien - SV-DJK Taufkirchen II - abgesagt!
  • 13.50 Uhr: wJA (BL) TuS Prien - SV-DJK Taufkirchen
  • 15.30 Uhr: Damen (BL) TuS Prien - TSV Ismaning II
  • 17.10 Uhr: Herren (BL) TuS Prien II - TSV Ottobrunn
  • 19.00 Uhr: Herren (BOL) TuS Prien - TSV Ismaning

Sonntag:

  • 10.40 Uhr: mJD (BK) TuS Prien - TuS Traunreut II
  • 12.00 Uhr: mJC (BK) TuS Prien - ESV Freilassing
  • 13.30 Uhr: mJB (BOL) TuS Prien - ESV Traunstein
  • 15.00 Uhr: mJA (BOL) TuS Prien - TSV Forstenried

Martin Vodermair (TuS Prien)

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare