Erfolgsbilanz des RRC Rosenheim setzt sich fort

+

Rosenheim - Die Tänzer des Rock´n Roll Clubs Rosenheim setzten beim 13. Inntal-Cup ihre Erfolgsserie in Raubling und Rimini fort.

Trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle konnten die Tänzer des RRC Rosenheim in Raubling ihre Erfolgsserie fortsetzen. Der von der TSG Inntal nun schon zum 13. Mal veranstaltete Inntal-Cup bot drei Paaren des RRCR Gelegenheit dazu.


In der C-Klasse ertanzten sich Jessica Ortanderl und Lukas Brauer mit einer flüssigen Vorrunde den Einzug ins Finale, in dem die beiden mit Silber belohnt wurden. Vor ihnen konnten sich Julia Böck und Kevin Geyer platzieren, die einen Figurenfehler in der Vorrunde geistesgegenwärtig kaschierten und in der Endrunde die Wertungsrichter mit einem spritzigen Vortrag überzeugten.

In der B-Klasse glänzten Anna-Lena Rekowsky und Marco Schmidberger in gewohnter Manier mit ihrer Fußtechnik. Die Akrobatikrunde tanzten Sie ebenfalls fehlerfrei, so dass sie am Ende ganz oben auf dem Treppchen standen.


Das Wochenende darauf trafen die gleichen drei Rosenheimer Paare beim Deutschland-Cup in Ostfildern auf die gesamte nationale Konkurrenz. Julia Böck und Kevin Geyer (C-Klasse) tanzten die ersten beiden Runden einwandfrei, in der dritten Runde ließen die Kräfte etwas nach, so dass die beiden in der Endrunde nervös an den Start gingen. Nach einem Fehler bei der doppelten Liegepirouette ging es um Alles oder Nichts. Mit einem tänzerischen starken Vortrag erkämpfte sich das Paar am Ende den zweitem Platz.

In den Vorrunden durch Akrobatikfehler verunsichert, zeigten Jessica Ortanderl und Lukas Brauer (C-Klasse) in der Endrunde eiserne Nerven und überzeugten das Wertungsgericht mit einem flüssig vorgetragenem Programm, das Ihnen nicht nur den obersten Platz auf dem Siegertreppchen, sondern auch die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Dezember sicherte.

Parallel zum Turnier in Ostfildern traten Susanne Misof und Christian Gartmeier in Rimini beim World-Cup an. Bei Ihrem ersten internationalen Einsatz in der Juniorenklasse ertanzten sie sich hinter den favorisierten Paaren aus Russland, Ungarn und Kroatien einen sehr erfreulichen 17. Platz, knapp hinter dem bestplatzierten deutschen Paar dieser Klasse - Anna-Lena Neuner und Tobias Bahe aus Landsberg (16.).

Der Rock’n’Roll Club Rosenheim kann sich zur Sommerpause über eine hervorragende Turniersaison freuen. Der RRCR konnte deutschlandweit mit Abstand die meisten Medaillen gewinnen.

Pressemeldung Rock'n'Roll Club Rosenheim

Kommentare