Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erfolgreicher Saisonauftakt für Rosenheimer Faustballer

Rosenheim - Einen wunschgemäßen Saisonauftakt in die 1. Hallen-Bundesliga feierten die MTV-Faustballer am vergangenen Samstag beim TSV Schwieberdingen. Mit 5:1 Sätzen konnte Rosenheims Fünf den gastgebenden Aufsteiger deutlich in die Schranken weisen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht.

Offen gestaltete sich anfangs der Auftaktsatz, in dem den Hausherren einige schöne Angriffsaktionen glückten. Doch zum Ende dieser Runde hin unterliefen den Schwaben, die verletzungsbedingt auf ihren Angreifer Nr. 1 verzichten mussten, mehrere Aufschlagfehler welche die MTV-ler dankend annahmen und durch ein 11:7 mit 1:0 Sätzen in Front gingen. Eine wahre Fehlerflut der Schwieberdinger Angreifer ließ in der folgenden Runde, die mit 11:3 an Rosenheim ging, praktisch keinen Spielfluss zu. Auch die folgende Runde schien locker an die solide spielenden Schwarzhemden zu gehen, ehe sich beim Stande von 5:2 der Fehlerteufel ins Spiel des MTV einschlich und man sich nur mit Hängen und Würgen mit 11:9 durchsetzen konnte. Sicher in der Abwehr und effektiv im Angriff gestaltete sich aus Rosenheimer Sicht der 4. Satz. In dieser Runde rollte das MTV-Spiel rund und endete mit 11:3 deutlich. Verwundert die Augen rieben sich die Zuschauer im 5. Satz, vor dem eigentlich nur noch die Höhe des Rosenheimer Erfolges diskutiert wurde.

Doch zur allgemeinen Überraschung drehte die Heimmannschaft richtig auf und es gelang praktisch alles. Nach zu drucklosen Aufschlägen befanden sich die MTV-ler zumeist nur in der Zuschauerrolle, denn Punkt für Punkt schlug platziert ein. Mit 1:11 kam man böse unter die Räder. Doch im folgenden Satz rückte man das Kräfteverhältnis wieder zurecht. Mit Kampf hielt man von Anfang an dagegen und konnte den Schwieberdingern den Wind wieder aus den Segeln nehmen. Immer besser bekam man das Spiel in den Griff und konnte so durch ein 11:6 am Ende den ersten Saisonsieg feiern. Für den MTV Rosenheim spielten: Steve Schmutzler, Knut Fischer, Max Kallupp, Peter Feist, Günter Ortmeier, Thomas Schenk Dass die Aufgaben im Laufe der Runde aber zumeist deutlich schwerer werden, mahnte Mittelmann Peter Feist bereits kurz nach Abpfiff an: „So schön der 5:1-Sieg momentan ist, muss jedem klar sein, dass dieses Spiel kein wahrer Maßstab sein kann, da sich das Fehlen des Schwieberdinger Hauptangreifers gravierend auf deren Spiel auswirkte“. Schlauer sein, wo man leistungsmäßig steht, dürfte die MTV-Fünf nach dem zweiten Saisonspiel am kommenden Samstag, wenn man sich in der Luitpoldhalle mit dem unberechenbaren Team der FFW Offenburg gemessen hat.

Die weiteren Ergebnisse: TV Stammheim : NLV Vaihingen 5:0, TV Öschelbronn : TSG Tiefenthal 5:2, FFW Offenburg : TV Vaihingen/Enz 1:5

Rubriklistenbild: © MTV Rosenheim

Kommentare