Enttäuschendes Ergebnis

Prien - Im Nachholspiel der Bezirkliga Gruppe 2 trafen die Handballherren I auf den Tabellenletzten aus Sauerlach. Am Ende fiel das Ergebnis enttäuschend aus.

Das Nachholspiel für den TuS Prien gegen den TSV Sauerlach fand am vergangen Sonntag in heimischer LTG-Halle statt. Die Vorzeichen waren eigentlich von Beginn an geklärt. So startete die Wirth Truppe auch in diese Partie. Schnell konnten sich die Priener durch Tore von Stefan Ziegmann und Tobi Stadtelmeyer auf 8:3 absetzen. Bis zur Pause konnte die heimische Mannschaft aber nur mehr drei Tore erzielen. Im Gegensatz hierzu kamen die Gäste durch ein ruhig aufgebautes Spiel immer wieder zu Torerfolgen, so dass zur Halbzeit ein 11:11 zu Buche stand.


In der Halbzeit besannen sich die Priener darauf, durch eine stabile Abwehrarbeit zu Toren zu kommen. Dies gelang anfangs der zweiten Halbzeit auch sehr gut. Durch zwei Tore von Bastian Hollmann und zwei Rückraumtoren von Tobias Stadtelmeyer bauten die Priener binnen weniger Minuten die Führung wieder auf 21:17 aus. Wer glaubte, dass das Spiel jetzt gelaufen sei, täuschte sich aber. Die Priener spielten ihre Angriffe immer schlechter aus und auch in der Abwehr ließ man sich das ein oder andere Mal ausspielen. Vor allem konnten die Sauerlach immer wieder durch schnelle Gegenstöße Tore erzielen, so dass kurz vor Schluss nur mehr ein Zwei-Tore-Vorsprung (23:21) für die Priener zu Buche stand.

Kurz vor Spielende erzielten die Gäste dann den Ausglich, natürlich wieder durch einen Tempogegenstoß. Die letzten beiden Möglichkeiten, um einen doppelten Punktgewinn zu erlangen, ließen die Priener liegen und so endete das Spiel mit einem sehr enttäuschendem 24:24-Unentschieden.


Damit steht der TuS nach der Hinrunde mit 15:5 Punkten auf Platz drei.

Für Prien spielten:

Thomas Vodermair und Pol Steines im Tor, Tobias Stadtelmeyer (5), Igor Lukac (1), Bastian Rothmer (1), Stefan Ziegmann (7/2), Markus Gallinger (2), Bastian Hollmann (5), Christian Abel (2), Christoph Hammer, Mathias Toch, Michi Schwarz (1), Tobias Mengedoth und Stefan Gallinger.

Pressemitteilung Bastian Hollmann, TuS Prien Handball

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare