Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schock für Trialfahrer

OVB
+
Jonas Widschwendter, MTG Kiefersfelden, gewann in der Steiermark bei schwierigsten Bodenverhältnissen den fünften Lauf zur österreichischen Staatsmeisterschaft.

Engelsberg - Martin Hellmeier (21) wurde beim 9. Lauf zum Alpenpokal Zweiter der Erwachsenen - Tage später war der Engelsberger tot!

Überaus erfolgreich waren die heimischen Trialfahrer bei den letzten Trials um den Alpenpokal und die österreichische Trialmeisterschaft. Allerdings gab es nur wenige Tage später traurige Nachrichten zu vermelden.

Beim neunten Lauf zum Alpenpokal, den der 1. MTC München wie seit Jahren üblich in Engelsberg ausgetragen hat, wurde in der Klasse 2 der Engelsberger Lokalmatador Martin Hellmeier Zweiter der Erwachsenen. Jedoch verlor der 21-Jährige nur Tage später bei einem Autounfall sein noch so junges Leben.

In der Klasse 3 gewann Manuel Lettenbichler von der MTG Kiefersfelden wie schon bei allen seinen bisherigen Starts wieder souverän sowohl die Gesamtwertung als auch die bei der Jugend. Michael Hellmeier vom MSC Engelsberg wurde Dritter bei der Jugend. In der Klasse 4 kamen Wolfgang Burger vom MSC Engelsberg auf Platz zwei der Erwachsenen. Nils Hormel vom MSC Engelsberg gewann die Klasse 6, während Simon Kuchlmeier von der MTG Kiefersfelden Zweiter der Bambini wurde.

Der zehnte AP-Lauf wurde am nächsten Tag an gleicher Stelle vom MSC Engelsberg selbst ausgetragen. In der Klasse 3 verzichtete Manuel Lettenbichler zugunsten eines Starts in Österreich auf eine Teilnahme. Als Bester der heimischen Piloten kam Hans Käsmeier vom MSC Engelsberg in dieser Klasse auf Platz drei der Erwachsenen und Michael Hellmeier gewann sogar die Jugendwertung. Vierte Plätze gab es in der Klasse 4 Erwachsene für Wolfgang Burger und in der Klasse 5 Erwachsene für Christian Camera, ebenfalls vom MSC Engelsberg. Bei den Bambinis kam Simon Kuchlmeier als Dritter erneut aufs Podest.

Zeitgleich mit dem zweiten Engelsberger Trial fand in St. Oswald in der Steiermark der fünfte Lauf zur österreichischen Trialmeisterschaft statt, an dem Jonas Widschwendter von der MTG Kiefersfelden und, wie oben schon angedeutet, Manuel Lettenbichler an den Start gingen. Nach tagelangen Regenfällen war das Trialgelände trotz des an diesem Tag niederschlagsfreien Wetters aufgeweicht und rutschig. Widschwendter und Lettenbichler trotzten wie gewohnt den schwierigen Bedingungen und gewannen beide ihre jeweilige Klasse haushoch überlegen. Widschwendter gewann die Klasse 1 der Meisterfahrer vor Richard Rosenstatter und baute damit seine Führung in der laufenden österreichischen Staatsmeisterschaft weiter aus. Manuel Lettenbichler siegte in der um den ÖTSV-Cup fahrenden Klasse 2 und führt damit auch weiterhin die Jahreswertung in dieser Klasse an.

sc/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion