Endorfer Nachwuchstriathlet schlägt sich tapfer

Kitzbühel - Bei widrigsten Wetterbedingungen konnte Triathlet Marcell Szabo seine Schwimmqualitäten in Kitzbühel zwar nicht unter Beweis stellen, schlug sich aber gut auf der Laufstrecke.

Marcell Szabo, der Neuzugang des Aicher Holzhausteam aus Bad Endorf, musste wie die Profis mit widrigsten Wetterbedingungen beim Triathlon in Kitzbühel zurecht kommen. Als guter Schwimmer bekannt, gelang es ihm nicht, im 19 Grad kalten Schwarzsee seine Schwimmqualitäten unter Beweis zu stellen. Den Radsplit fuhr er daher in der Verfolgergruppe, die er mit einer starken Leistung sprengte. Nach dem erneuten Wechsel ließ der Nachwuchssportler (Jg. 1995) auch auf der Laufstrecke nichts anbrennen. Mit der besten Laufzeit der jugendlichen Wettkämpfer sicherte er sich doch noch den dritten Platz in seiner Klasse.


Pressemitteilung TSV Bad Endorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare