Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Einmal Andre Green schlagen ist der Traum“

+
Über 700 Läufer ließen sich am Samstag vom schlechten Wetter nicht abschrecken und nahmen am 4. Rupertus Thermen-Lauf teil.

Bad Reichenhall – Beim dritten Mal hat es Florian Holzinger aus Traunstein endlich geschafft. In einer Zeit von 11:11,51 Stunden holte er sich den Sieg beim Rupertus Thermen-Halbmarathon.

Den Titelverteidiger Andre Green aus München verwies Holzinger auf den dritten Platz. Rang zwei ging an den Reichenhaller Stefan Holzner. Bei den Damen siegte Marina Schenk von TSV Dinkelsbühl. Der Kinderlauf war wieder fest in slowenischer Hand und auch die Horn-Kids aus der Ramsau sahnten drei Klassensiege ab. Insgesamt meldeten sich zum 4. Rupertus Thermen-Lauf über 800 Athleten an, darunter 68 sportliche Kids sowie viele Hobbyläufer und erstmals auch Nordic Walker. Die Entscheidung für den Halbmarathon-Sieg fiel spät.

Rupertusthermen-Lauf 2010

Die Halbmarathonsieger 2010 heißen Florian Holzinger (Mitte), Stefan Holzner (l.) und Andre Green (r.) © TSV Bad Reichenhall
 © TSV Bad Reichenhall
Stadtrat Manfred Adldinger (l.) und Reichenhalls Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner (r.) liefen Hand in Hand über die Ziellinie © TSV Bad Reichenhall
Die Schneizlreutherin Theresa Fuchs lief in der Gruppe Schülerinnen B auf den fünften Rang. © TSV Bad Reichenhall
Samuel Glück aus Freilassing wurde in seiner Klasse Zweiter. © TSV Bad Reichenhall
Die Kindertagessieger kamen aus Slowenien: Streckenchef Thomas Pfeilschifter (l.) und Theresia Eschlberger (r.) von der Sparkasse gratulierten Karmen Orehek und Matevs Skrtic © TSV Bad Reichenhall
Die Horn-Kinder waren schon öfter beim Rupertus Thermen-Lauf dabei, aber noch nie konnten alle drei in ihrer Klasse gewinnen. V.r.n.l.: Leonie, Marie und Moritz. © TSV Bad Reichenhall
Emanuel Papert (l.) aus Bayerisch Gmain und Laura Häusl aus Reichenhall lieferten sich auf den letzten Metern ein packendes Finish. © TSV Bad Reichenhall

„Bei der letzten Brücke habe ich drei schnelle Schritte gemacht“, sagt ein glücklicher Florian Holzinger im Ziel. Als er gesehen hat, dass Verfolger Holzner nicht mithalten kann und auch Titelverteidiger Andre Green (LG Stadtwerke München) schon zurückliegt, hat der schnelle Mann aus Traunstein die Chance ergriffen und noch mal alles gegeben. „Andre Green zu schlagen ist ein Traum, da muss man einfach Gas geben“. Nach nur einer Stunde, elf Minuten und 51 Sekunden passierte Holzinger die Ziellinie, eine halbe Minute vor Stefan Holzner (Hotel Seeblick) und über ein Minute vor dem Vorjahressieger.

Alle Ergebnisse sind auf www.rupertusthermen-lauf.de zu finden.

Kommentare