Derbysieg im letzten Heimspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - TuS Prien II bleibt ungeschlagen: Erst die souveräne Meisterschaft und der Aufstieg in die Bezirksoberliga, jetzt folgte der Derbysieg gegen Brannenburg.

Obwohl das Spiel für die Priener gegen den Drittplatzierten keine Auswirkungen mehr auf die Tabellenkonstellation hatte, ging man hochmotiviert in die Partie. Zum Einen wollte man diese Saison weiterhin ungeschlagen bleiben und sich im letzten Heimspiel vernünftig verabschieden, zum Anderen haben die Duelle gegen den TSV immer ihren eigenen Reiz.

So startete man gut in die Partie und setzte sich schnell auf 5:2 und 8:4 ab. Während die Abwehr gut stand, wurden im Angriff in dieser Phase viel zu viele klare Torchancen vergeben, mit denen man das Spiel schön früh hätte klar entscheiden können. So wurden beim Stand von 14:9´die Seiten gewechselt. In der Kabine stellte man sich auf eine schwere zweite Halbzeit ein, auch weil Markus Schönhammer verletzungsbedingt nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Jedoch geriet der Sieg zu keinem Zeitpunkt mehr wirklich in Gefahr, Prien führte immer mit vier bis sechs Toren und konnte in der Schlussphase noch einmal von 25:20, auf den Endstand von 30:22 davonziehen.

Somit wurde das Ziel erreicht in der Liga diese Saison alle Heimspiele zu gewinnen. Nun möchte man beim letzten Saisonspiel nächsten Sonntag in Grafing auch über die komplette Serie ungeschlagen bleiben.

Für den TUS spielten: Thomas Vodermair im Tor, Markus Schönhammer, Florian Gallinger, Raphael Bächtle, David Lehnard, Stefan Gallinger, Stefan Ziegmann, Benny Huth, Dominik Wachter, Felix Laser, Markus Gallinger, Bastian Rothmer und Hannes „Mr. 100%“ Wackerbarth

Die Priener „Zweite“ schrammte knapp am Meistertitel in der Bezirksklasse vorbei, allerdings kassierte man in den letzten Sekunden noch den 24:24 Ausgleichstreffer gegen die Zweitvertretung des TSV Brannenburg. Besonders ärgerlich ist dieses Ergebnis auch, weil man die komplette Spielzeit über in Führung gelegen hatte. So wurde die Saison auf dem vierten Platz beendet.

Pressemitteilung TuS Prien

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser