Anke Karstens neue Snowboard-Meisterin

+

Bischofswiesen - Snowboarderin Anke Karstens ist neue deutsche Meisterin im Parallel-Riesenslalom. Die Lokalmatadorin gewann in Bischofswiesen beim internationalen Wettkampf im Finale gegen Selina Jörg.

Während Karstens auf dem Götschen in einem rein deutschen Finale über Selina Jörg (Sonthofen, 22) die Oberhand behielt, setzte sich Bussler im kleinen Finale um Platz drei gegen den österreichischen Nachwuchsfahrer Lukas Mathis durch. Der Sieg in Bischofswiesen ging an Charlie Cosnier (FRA), der seinen Landsmann und Doppel-Vizeweltmeister von 2009, Sylvain Dufour, in Schach halten konnte.


Laböck Zweite beim Weltcup in USA

Snowboard: Amelie Kober stürzt bei Comeback

Bei den Damen rundete Isabella Laböck (Prien, 24) kurz vor der WM im spanischen La Molina das Podium als Dritte ab. Amelie Kober (Fischbachau, 23), die fünfte alpine Snowboarderin des Snowboard Verband Deutschland (SVD) bei der WM, schied im zweiten Qualifikationslauf – trotz hervorragender Zeiten – aufgrund eines Fehlers am letzten Tor aus.

Dank der guten Performance kann das gesamte Race-Nationalteam, das Deutschland in den beiden Parallel-Rennen bei der 9. FIS Snowboard Weltmeisterschaft vom 15. bis 22. Januar vertreten wird, die kommenden Aufgaben beim Saisonhighlight frisch gestärkt angehen.


„Der Sieg war sehr wichtig für mich. Die letzten Rennen waren für mich nicht zufriedenstellend. Von daher war es gut, endlich wieder zehn Läufe zu machen und bis zum Ende mit dabei zu sein.“ Vor allem eine Verletzung des linken Sprunggelenkes hatte der Raceboarderin zuletzt zu schaffen gemacht. „Ich habe die Schläge taktisch klug umfahren. Aber ich werde morgen wohl dennoch ein MRT machen, um zu wissen, was los ist. Die WM fahre ich aber auf jeden Fall“, so die 25-Jährige.

Pressemeldung Snowboard Verband Deutschland

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare