Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bester Ösi-Boxer steigt in Kufstein in den Ring

+
Oliver Obradovic (links) ist Österreichs bester Boxer.

Kufstein - Am kommenden Samstag findet die letzte Veranstaltung des Boxclubs Unterberger statt. Wie schon in den letzten acht Jahren in einem der Tiroler Unterberger-Autohäuser.

Diesmal ist wieder Kufstein an der Reihe. Zum letzten Saisonkampf treten die Wörgler gegen eine tschechische Auswahl aus Böhmen an und wollen ihre gute Jahresbilanz durch einen weiteren Sieg verbessern.

Von den zehn internationalen Kämpfen wurden acht gewonnen und nur zwei endeten unentschieden (Hamburg, Lombardei). Die beste Leistung boten die Unterberger beim Sieg gegen die Franzosen anlässlich des 1809-Jubiläums im Wörgler Citycenter.

Im letzen Kampf starten die Unterländer mit all ihren Kaderboxern, durchwegs Eigenbauboxer um die Staatsmeister Oliver Obradovic und Carlos Egger.

Um auch viele jungen Leute für das Boxen zu begeistern, beginnen die Kämpfe bereits um 17 Uhr - Alle Jugendlichen bis 16 Jahre haben daher auch freien Eintritt.

Kommentare