Eisschwimmer des TSV Bernau

WM-Hoffnungen aus dem Landkreis auf dem Weg nach Estland

Die Bernauer WM-Hoffnungen im Eisschwimmen: Christoph Fromm und Jochen Aumüller
+
Die Bernauer WM-Hoffnungen im Eisschwimmen: Christoph Fromm und Jochen Aumüller

Bernau a. Chiemsee/Tallinn - Große Hoffnungsträger für die WM im Eisschwimmen sind zwei Sportler aus Bernau. Nach Top Platzierungen beim Ice-Cup am Bodensee, sind wir gespannt, wofür es bei der Weltmeisterschaft reicht.

Die Eisschwimmer des TSV Bernau, Jochen Aumüller und Christoph Fromm, sind auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in der Hauptstadt von Estland. Im Hafenbecken von Tallinn schwimmen in dieser Woche die Eisschwimmer aus der ganzen Welt ihre Meister aus. 


Beide starten in den Disziplinen Brust, Kraul und Ice-Fly (Delphin) auf den jeweiligen Sprintstrecken. Hinzu kommen die Starts auf 200 Meter Brust und Kraul. Während sich Christoph Fromm auf die kürzeren Distanzen spezialisiert hat und sich hierbei in der Weltspitze platzieren möchte, ist Jochen Aumüller ein Freund der längeren Distanzen. Deshalb schwimmt er auch die 450 Meter-Strecke bei der Weltmeisterschaft. Hinzu kommt die gemeinsame Staffel mit deutschen Eisschwimmern. 

Spitzenplätze am Bodensee 

Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft stand die Teilnahme an der dritten Station des Ice-Cups am Bodensee – der „lake constance eisman“. Dort konnten sich Jochen Aumüller und Christoph Fromm bei allen Starts in der Spitzengruppe platzieren. Jochen Aumüller belegte sogar den ersten Rang in der Gesamtwertung der 200 Meter Brustlage vor dem deutschen Eisschwimmpionier Christoph Wandratsch. 


Auf der längsten Strecke mit 500 Meter Freistil musste er sich aber dem Burghausener geschlagen geben und kam auf den vierten Platz von allen Teilnehmern. In den beiden Krauldistanzen (50 und 250 Meter) schlug Christoph Fromm vor seinem TSV- Vereinskollegen an und belegte somit in der Gesamtwertung jeweils den vierten Platz. Das Eisschwimmen im Bodensee war die dritte Station des Ice-Cups nach dem Chiemsee-Eiskönig, den die Schwimmabteilung des TSV Bernau Ende Januar zum zweiten Mal durchgeführt hatte.

Pressemeldung des TSV Bernau

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare