Bayerische Taekwondo-Meister aus Rosenheim

Anastasia Maroufidou (blaue Weste) - Bayerische Meisterin 2011.
+
Anastasia Maroufidou (blaue Weste) - Bayerische Meisterin 2011.

Rottenburg an der Laaber/Rosenheim - Gleich drei Taekwondokas der FT Rosenheim konnten einen Bayerischen Meistertitel erringen.

In Rottenburg an der Laaber fand vergangenes Wochenende die Bayerische Meisterschaft im Taekwondo statt. Sechs FT´ler schafften es, sich dafür zu qualifizieren und drei davon konnten sich den Bayerischen Meistertitel mit nach Hause nehmen.


Über dreihundert Taekwondokas waren am Start und ab der Jugend B Klasse über 14 Jahre wurde mit elektronischen Westen gekämpft.

Während die Kleinste des Teams, Anastasia Maroufidou, JD -26 Kg., und Anne Schwabe, JA -49 Kg., relativ einfach ihren Titel einheimsten, musste Tugce Zinal, JA -55 Kg., sich über die Vorrunden ins Finale kicken. Dort stand ihr eine sehr unangenehme Gegnerin bevor, bei der sie ihre hohen Techniken leider nicht voll einsetzen konnte, aber dennoch bezwang sie ihre Kontrahentin mit hohem Einsatz und holte den dritten Meistertitel für die FT Rosenheim.


Unglücklich gelaufen ist es für Atalay Zinal, JB -53 Kg.. Nach zwei Runden kräfteraubenden Schlagabtausch, verletzte er sich stark am Knie, gehandicapt setzte er dann den Kampf fort und nur durch einen Glückstreffer seitens des Gegners, wurde Atalay auf den dritten Platz verwiesen.

Und noch eine Bronzemedaille kann das FT-Team für sich verbuchen. Georgia Maroufidou, JC -36 Kg., konnte die ersten beiden Runden gut mithalten. Doch in der letzten entscheidenden Runde versagten ihr die Nerven, kassierte noch dazu einen entscheidenden Kopftreffer und holte sich die Bronzemedaille.

Einer vom sechsköpfigen Team ging leider leer aus. Florian Huber, JC -38 Kg., erwischte gleich zu allererst einen sehr starken Gegner, mit dem er nicht zurechtkam und leider vorzeitig ausschied.

Pressemittteilung FT Rosenheim

Kommentare