Basketball in der Badria-Halle

Wasserburg - Einige Basketball-Spiele stehen für die Wasserburger Teams am kommenden Wochenende auf dem Programm. Dabei kommt es auch zu einem heißen Derby.

Am Samstag bestritt die U12 männlich das erste Spiel. Sie fuhren nach Kitzbühl und gewannen hier ohne Probleme mit 30:112. Die U16 männlich hingegen mussten ihre erste Niederlage einstecken, im ersten Heimspiel des Tages verloren sie mit 39:54. Beim zweiten Auswärtsspiel des Tages gewann die U15 weiblich ohne Gefahr gegen München Ost (41:78). Die weiteste Fahrt musste die WNBL auf sich nehmen, sie mussten gegen Freiburg antreten. Trotz des weiten Weges gewannen sie mit 51:75.


Am Abend mussten die Herren II gegen den TSV Berchtesgaden antreten. In einem sehr spannenden Spiel wurde um jeden Punkt gekämpft und das Spiel schließlich nur durch einen Buzzer-Beater von Christian Burlefinger entschieden (67:66). Auch die erste Herrenmannschaft trat zu Hause an, hier hieß der Gegner Penzberg. In einem emotionalen Spiel gewannen die Wasserburger mit 73:62. Sonntags gab es nur noch Auswärtsspiele. Die deutlich geschwächten Damen II verlor unnötig gegen den Tabellenletzten Zwickau mit 74:58. In Miesbach gewann die U14 männlich deutlich und ohne Probleme (36:73).

Für das kommende Wochenende gab es bereits zahlreiche Absagen. Das U15 weiblich Spiel gegen den MTV München wurden abgesagt, genauso wie das Spiel der Damen II am Sonntag gegen Erfurt. Die bisher ungeschlagene U20 männlich fährt zum TSV München Ost um hier ihren nächsten Sieg einzufahren. Ebenfalls ungeschlagen fährt die U19 weiblich zum TS Jahn München, den stärksten Gegner der Liga. Zu Hause spielt die U12 männlich gegen den ASV Rott, hier wird ein Sieg erwartet. Gegen den Tabellenvorletzen Wacker Burghausen treten die Herren I an. Im letzten Heimspiel des Tages spielen die Damen III gegen den SV Saaldorf.


Zum Oberbayerischen Derby kommt es am Sonntag, 11.15 Uhr (Badria-Halle) in der U17-Bundesliga: Die Wasserburger WNBL-Mannschaft empfängt den noch ungeschlagenen Tabellenführer der Gruppe Süd von der TS Jahn München. Mit einer Leistung wie am vergangenen Wochenende beim Sieg in Freiburg könnte es dem Team von Trainer Michi Zovko gelingen, dem Favoriten ein Bein zu stellen und die erste Niederlage beizubringen. Das letzte Heimspiel des Tages im Luitpold-Gymnasium bestreitet die U14 männlich gegen den Tabellenersten TSV Neuötting.

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare