Bächer macht Hofer Wunder wahr!

+
Es ist vollbracht: Die SpVgg Bayern spielt auch in der kommenden Saison in der Bayernliga. Entsprechend ließ sich die Mannschaft von ihren Fans feiern.

Weiden - Es lief die 81. Minute und die Gewitterwolken zogen bereits auf, als Bayern Hofs Angreifer Markus Bächer zur Tat schritt und mit seinem Treffer den Klassenerhalt in der Bayernliga perfekt machte.

Mit seinem Schuss aus rund 10 Metern dürfte sich der Stürmer ein Denkmal in der oberfränkischen Metropole gesetzt haben. Denn es war das entscheidende Tor zum Klassenerhalt. Ein Wunder, das vor rund zwei Wochen noch undenkbar schien. Damals lagen die Bayern vier Punkte hinter dem Relegationsplatz und waren de facto eigentlich schon abgestiegen. Doch die Vereinsführung zog vor das Landgericht, bekam aberkannte Punkte wieder zurück und so erreichte die Mannschaft am letzten Spieltag noch ein Entscheidungsspiel gegen Bayreuth. Da gewann Hof 2:1 und am Sonntag wurde der Traum dann Wirklichkeit: Durch das 1:0 gegen die Drittliga-Reserve von Jahn Regensburg war es geschafft - Hof bleibt auch in der nächsten Saison Bayernligist.


Vor fast 2.000 Zuschauer im Wasserwerk-Stadion in Weiden begannen beide Teams furios. Chancen gab es hüben wie drüben reichlich. Ein Unterschied zwischen beiden Teams war in der ersten Hälfte nicht auszumachen.

Nach dem Seitenwechsel mussten beide Klubs dem hohen Tempo dann doch ein wenig Tribut zollen. Die Schlüsselszenen folgten zwischen der 59. und 62. Minute: Erst traf Regensburgs Zurawsky nur die Unterkante der Querlatte (59.), drei Minuten später musste Regensburgs Morina wegen Nachtretens mit der Roten Karte das Feld verlassen (62.). Hof hatte - wie schon gegen Bayreuth - Überzahl. Die Oberfranken war nun optisch überlegen - und das "dosierte Risiko" zahlte sich in der 81. Minute aus, als Bächer aus 10 Metern zum Tor des Tages einschoss. Der Jubel war grenzenlos, denn dieser Treffer reichte zum Sieg.


"Wir hatten eigentlich die besseren Chancen", monierte Jahn-Trainer Dzepina, der zudem einen nicht gegebenen Elfmeter reklamierte. "Bei uns war heute viel Glück dabei. Aber wir sind für unsere starke Rückrunde belohnt worden", jubelte Hofs Coach Schlegel.

Das Spiel in der Statistik:

SpVgg Bayern Hof: Berchthold, R. Redondo (76. Meyer), Ascherl, Findeiß, Gareis, Felgenhauer, Schäffler, Fleischer (46. Schneider), Schraps, Bächer (90. Ichim), Sam - Trainer: Schlegel.

Jahn Regensburg II: Kronholm, Bauer, Morina, Kaptan, Ziereis, Zurawsky, Schäffer (79. Schmid), Steiger (67. Hofmeister), Schecklmann, Popa, Hegenbart (85. Berisha) - Trainer: Dzepina.

Schiedsrichter: Cortus (Nürnberg).

Zuschauer: 2.000 (in Weiden).

Rot: Morina (Regensburg/62.), Tätlichkeit.

Tor: 1:0 (81.) Bächer.

Bes. Vorkommnisse: keine.

mw / Beinschuss regional

Kommentare