Sportbund: Ausgleich in letzter Minute

Rosenheim - Die Erleichterung war groß bei den Fußballern des SB/DJK Rosenheim. Nach zwei Niederlagen hintereinander gab es wieder mal einen Punktgewinn.

Spät und deshalb glücklich, auch wenn SBR-Coach Walter Werner klar bekennt: "Den Punkt hat sich die Mannschaft redlich verdient." Der SBR ging nach einer guten Viertelstunde in Führung, diese hielt allerdings nicht lange an, weil FCE-Goalgetter Peter Heyer nach einem Flankenball frei zum Kopfball kam und das 1:1 markierte. Im zweiten Durchgang war es zu Beginn ähnlich: Zunächst verpasste Rakaric im Nachschuss die hundertprozentige Chance zur SBR-Führung, fast im Gegenzug erzielten die Bamberger durch einen 18-Meter-Schuss von Thomas Dotterweich die Führung. Doch die Rosenheimer kamen zurück. Poschauko scheiterte mit einem Foulelfmeter und nachdem die Gastgeber mehrere Konterchancen ausließen, machte er in der Nachspielzeit nach einem Torwart-Patzer das 2:2.


SB/DJK Rosenheim: Rottmüller, Ishii (ab 82. Al-Kadri), Spreitzer, Sollinger, Maric, Eyrainer, Poschauko, Ring (ab 60. Börtschök), Kaya (ab 64. König), Rakaric, Hofer.

Zuschauer: 312.


Tore: 0:1 (18.) Poschauko, 1:1 (25.) Heyer, 2:1 (48.) Dotterweich, 2:2 (91.) Poschauko.

Besonderheiten: Rote Karte für Börtschök wegen groben Foulspiels (84.); Poschauko scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Bach (75.).

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare