Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Derby wurde nach Rimsting verlegt

Landkreis - Das Derby zum Auftakt der Fußball-Kreisliga 1, zwischen dem TSV Bad Endorf und dem TSV Rimsting, wurde kurzfristig nach Rimsting verlegt. Der Spielbeginn bleibt aber um 18.30 Uhr.

Dabei muss das Kurort-Ensemble gleich beweisen, ob es den hohen Ansprüchen - Saisonziel Aufstieg - gerecht werden kann.

Drei Partien werden bei unterschiedlichen Anstoßzeiten am Samstag ausgetragen. Um 14.30 Uhr gibt der SV Amerang sein Comeback in der höchsten Spielklasse des Fußball-Kreises und trifft auf den TuS Großkarolinenfeld. Um 15 Uhr stehen sich der FC Grünthal und der SC Frasdorf gegenüber - beide Teams haben neue Chefanweiser an der Seitenlinie, für die nun der Ernstfall eintritt. Um 17 Uhr gastiert der ASV Au beim SV Aschau/Inn und will seine Ambitionen natürlich mit einem Auftakterfolg gleich unterstreichen.

Die restlichen drei Spiele der ersten Runde finden am Sonntag statt. Um 14 Uhr empfängt der SV Forsting den SV Riedering, um 14.30 Uhr kommt es zum Aufsteigerduell zwischen dem TSV Bernau und der SG Reichertsheim-Ramsau. Hier können gleich die ersten Punkte für den angestrebten Klassenerhalt geholt werden. Zwei Aufsteiger aus der Vorsaison treffen zur gleichen Zeit aufeinander, wenn der SV Vogtareuth den SV/DJK Oberndorf zu Gast hat.

In der Zuschauerrolle befindet sich der TuS Raubling, der zum Auftakt spielfrei ist. Der große Favorit kann sich deshalb ausgiebig dem Studium der neuen Kontrahenten in der Spielklasse widmen.

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare