Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Judo-Lehrgang „Aiblinger für Aiblinger“

Profi-Judoka Daniel Messelberger in Bad Aibling

+

Bad Aibling - Unter der Leitung von Schwergewichts-Ass Daniel Messelberger fand im Dojo (Kampfsportraum) im Sportpark der zweite Lehrgang der Judoka des TuS unter dem Motto „Aiblinger für Aiblinger“ statt.

Die Meldung im Wortlaut:

Bei diesem neuen Konzept trainieren erfolgreiche Aiblinger Judoka, hier ein erfolgreicher Bundesliga- und Nationalkaderathlet, den Nachwuchs des Vereins. In einer kleinen Gruppe wurde ein Sondertraining für Kinder und Jugendliche in zwei Einheiten absolviert.

Olympia-Techniken vermittelt 

Mit Hilfe der Co-Trainer Philipp Ampletzer und Steffen Wacker nahm Trainer Daniel Messelberger zunächst den „Tölzer-Dreher“ durch. Eine Bodentechnik, benannt nach dem deutschen Schwergewichts-Olympia-Medaillengewinner Andreas Tölzer, der damit jahrelang die fast gesamte Weltelite dominierte. Tölzer gewann damit beispielsweise Bronze bei den Olympischen Spielen 2012 in London, mit einem stolzen Kampfgewicht von 148 kg. 

Nach einer kleinen Mittagspause ging es dann weiter im Stand. Dort wurde nach einem kurzen turnerischen Aufwärmprogramm das Kämpfen mit doppelärmigen Griff thematisiert. Dabei sollten die Teilnehmer mit der Idee, nur die Arme des Gegners greifen zu können, herumspielen und dies auf deren eigene Techniken übertragen. 

Angebot wird ausgeweitet

Alles in allem war es ein erfolgreicher Lehrgang, bei dem die jungen Judoka einen guten Einblick in die erfolgreichen Wettkampftechniken im Erwachsenenbereich bekommen konnten. Daniel Messelberger vermittelte die Übungen und Techniken mit viel Freude. Organisator Steffen Wacker: „Das war die zweite Einheit in dieser Serie, die Maßnehmen kommen gut an, weitere sind in Vorbereitung. Wir haben ja im Judo Team Bad Aibling sowohl erfolgreiche Wettkämpfer im Erwachsenenbereich, als auch erfolgshungrigen Nachwuchs – vom Anfänger bis zum Jugendkaderathleten. Und nach den beiden erfolgreichen Erstversuchen laden wird das nächste Mal auch umliegende Vereine ein. Das wird eine Erfolgsgeschichte!“

Pressemeldung TuS Bad Aibling, Abteilung Judo

Kommentare