89ers splitten "Homerun-Derby" gegen Baldham

+

Rosenheim - Neun Homeruns in einem Spiel. Was mehr nach Major League klingt, wurde am Vatertag in Rosenheim Wirklichkeit:

Beim Aufeinandertreffen der 89ers gegen die Baldham Boars mussten die Pitcher öfter als gewohnt nach einem neuen Ball fragen, jedoch gelang es den 89ers nicht über einen Sieg und eine Niederlage hinaus zukommen. Bei schlechtem Wetter und gegen eine Baldhamer Mannschaft, welche sich mit einigen Männern des spielfreien Regionalliga-Teams verstärkt hatte, lief eine einsatzgeschwächte Rosenheimer Mannschaft auf.


Neben Pitcher Tobi Rein fehlten den 89ers einige weiter Stammspieler und man wusste, dass es zum Show-Down mit den Boars kommen würde. Als Pitcher im ersten Spiel startete wie gewohnt Flo Reichenbach auf dem Mound, jedoch legte Baldham gleich vom ersten Inning weg konstant vor und deren Pitcher Max Vitti ließ die Rosenheimer Offensiv-Maschine auch nur stotternd anlaufen. Nach einem mehre Innings dauernden Kopf-an-Kopf-Rennen ließ Baldham zum Ende des Spieles ihre Offensiv-Qualitäten aufblitzen und neben unzähligen Extra-Basehits kam es auch zu etlichen Homeruns, welche die Baldhamer Führung schnell steil anstiegen ließen. Mit der Einwechslung von Dominik Herrmann auf den Mound zog Coach Rein zwar die Handbremse, jedoch war der Lauf der Boars da schon nicht mehr zu stoppen und so arbeiteten diese sich zu einem konzentriert eingespielten 18:06 Sieg.

Rosenheim 89ers gegen Baldham Boars

 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller

"Jetzt ist Schluss mit lustig, jetzt gem’ma Gas!". Die Worte von Coach Rein zu Beginn des zweiten Spiels waren eindeutig und kein 89er wollte sich die Blöße geben, zwei Mal gegen denselben Gegner zu verlieren. Mit eindrucksvollen Pitching-Leistungen auf dem Mound seitens Alex Simon und einer Offensive, welche ‚Schluss mit lustig‘ mehr als ernst genommen hatte, arbeitete man sich von Beginn an eine kleine Führung heraus. Und spätestens zur Mitte des Spiels flogen die Bälle reihenweise über den Zaun. Zwar waren die ersten Homeruns auf Baldhamer Seite zu verbuchen, jedoch sprangen die Rosenheimer gerne auf diesen Zug auf und zeigten, dass wohl am Ende das Team mit der Mehrzahl an Homeruns gewinnen würde. Flo Reichenbach, Flo Walter, Rip Reyes und Markus Beer (im ersten Spiel) ließen die Bälle fliegen und die Runs scoren. Gekrönt wurde das Spiel dann durch einen Walk- Off-Homerun von Flo Reichenbach, seinem zweiten an diesem Tag und so gewann man nach einem aufreibenden und unterhaltsamen Spiel mit 17:06 gegen eine starke Baldhamer Mannschaft.

Das nächste Heimspiel findet erst wieder in einem Monat am 2. Juli statt, jedoch spielen die 89ers am kommenden Wochenenden auf einem der größten Pfingstturnieren Europas in Puchheim (AUS) und würden sich auch hier über angereiste Fans freuen.

Pressemitteilung Pressestelle Rosenheim 89ers/Markus Beer

Kommentare