89ers Erwachsenenteams nur mit Teilerfolgen

Rosenheim - Nach dem die Damen der MTV Baseballer am Samstag beide Spiele in Haar verloren haben, schafften die Herren der Rosenheim 89ers am Sonntag zu Hause gegen Schwaig wieder zwei Siege.

Trotz der widrigen Umstände fanden die 89ers Damen gut ins Spiel und konnten immer wieder durch gute Schlagleistungen Spielerinnen auf Base bringen. Aufgrund der sehr soliden Abwehrarbeit der Haarer Mädls gelang es den Damen aus Rosenheim aber nicht, daraus Punkte zu erzielen. Gleichzeitig profitierten die Disciples von ihren konstant guten Schlagleistungen und erzielten dadurch Spielabschnitt  für Spielabschnitt Punkte und gingen relativ schnell deutlich in Führung. Mit 10:0 verlor man das erste Spiel des Tages. Im Zweiten Spiel schlug dann das klassische 89ers Inning zu – bereits in Spielabschnitt 2 war schon alles vorbei denn die Haarer Damen schafften einen Vorsprung von 16:2, den man dann nicht mehr aufholen konnte.


Anders sieht es zurzeit bei den Baseball Herren aus. Mit einem Lauf von fünf in Folge gewonnen Spielen traten die 89ers gegen eine ersatzgeschwächte Schwaiger Mannschaft der Red Lions an. Als Pitcher im ersten Spiel auf dem Mound startete Alex Simon und lieferte eine solide Leistung ab. Mit einer fehlerlosen Defensive und nur einem zugelassen Hit, machte man den Red Lions von Anfang an klar, dass man über eine Niederlage gar nicht erst nachdenken wollte. Das Spiel endete mit 13:3.

Dass das zweite Spiel dem Ersten jedoch nicht ähneln sollte, war bereits vor dem Spiel schon klar. Dicke Gewitterwolken zogen über das Spielfeld und verdunkelten den Himmel. Pünktlich mit dem Beginn des Spiels brach dann das Gewitter über den Köpfen der Spieler her. In schüttendem Regen und bei starkem Wind versprach das Spiel, ein ungemütliches zu werden. Und das wurde es. Nach einer starken Schwaiger Offensive und einer von vielen Fehlern durchzogenen Defensive der Rosenheimer legten die Red Lions gut vor.


Im Laufe des Spieles kämpften sie sich dann aber an den Vorsprung der Red Lions heran und ließen sich auch durch die ständigen Spielunterbrechungen nicht beirren. Die Defensive fand zu alten Leistungen zurück, ehe man in der Offensive im letzten Spielabschnitt mit einem Punkt in Führung gehen konnte. Dass dies der entscheidende Punkt zum Sieg sein sollte wusste man erst kurz nachher, als die Umpire das Spiel abbrechen mussten, da sie die Bedingungen für nicht mehr spielbar erachteten. Dadurch bekleckerten sich die Rosenheimer zwar nicht gerade mit Ruhm, jedoch ging man mit 09:08 trotzdem als Sieger vom Feld und festigte seinen zweiten Tabellenplatz.

Somit sind die MTV Herren nur noch zwei Siege von Tabellenführer Garching entfernt, gegen die sie im nächsten Heimspiel am 31.07. antreten werden. Hierbei erhoffen sich die 89ers zahlreiche Unterstützung seitens der Fans, um den ersten Platz zu erklimmen.

Pressemitteilung Rosenheim 89ers

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare