89ers: Bayernligaspiel der Damen

Rosenheim - Sieg und Niederlage für die Damen der 89er Baseballmannschaft. Gegen die Ingolstädter Spielerinnen biss man sich im zweiten Spiel die Zähne aus.

Der Spieltag der MTV Baseballerinnen begann dabei richtig gut. Nach gerade mal drei Innings und einer Stunde Spielzeit konnte man bereits das erste Spiel vorzeitig mit 18:03 mit „Mercy Rule“ gewinnen. Überragende Spielerin war dabei Pitcherin Katja Stöwe, die nicht nur durch ihre fehlerfreie Pitchingleistung, sondern auch durch eine hervorragende Schlagleistung mit insgesamt vier der elf Hits den Grundstein für den gefahrlosen Sieg legte.


Spiel zwei verlief leider nicht so erfolgreich wie das Erste. Erneut starteten die 89ers mit Pitcherin Katja Stöwe, die bis zum dritten Inning keinen Run zuließ. Aber auch die 89ers konnten gegen die sehr langsame Pitcherin der Ingolstädter keine Punkte erzielen – viel mehr kassierten sie ein ums andere mal easy Flyouts durch das Outfield der Ingolstädterinnen. Sieben Flyouts gingen auf das Konto der Leftfielderin. 

Nach einem spannenden 0:0 bis zum 5ten Inning schafften die 89ers dann endlich einen Vorsprung von 4:1 herauszuarbeiten. Doch Spielabschnitt sechs war dann der Untergang für die Innstädterinnen – das typische „Rosenheimer Inning“ schlug gnadenlos zu. Begonnen hat die Misere durch einige Walks der bis dahin fehlerfreien Pitcherin Steffi Huber. Ein Pitcherwechsel führt dann zu vier gravierenden und unnötigen Fehlern des 89ers Feldes, bei denen man kurzerhand vier der neun Punkte dieses Spielabschnittes kassierte. Erst nach einem erneuten Pitcherwechsel konnte dann Melli Götz das Inning endlich beenden und die Aufholjagd starten. Hoch motiviert holten die MTV Baseballerinnen dann vier Runs und arbeiteten sich so auf 8:10 heran. Der letzte Spielabschnitt sollte dann die Entscheidung bringen. Leider kassierte man erneut leichte Flyouts und konnte somit den Rückstand nicht mehr aufholen.


Mit Platz sieben Punktgleich mit direktem Konkurrenten Haar geht es dann in zwei Wochen zu den Vorstädtern nach München. Zwei Siege wären dabei eine gute Möglichkeit das Mittelfeld der Softball Bayernliga zu erreichen und sich für die beiden Niederlagen zu Saisonbeginn zu revanchieren.

Pressemitteilung 89er Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare