Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

2000 Radler fahren um den Wendelstein

+

Au/Landkreis - Mit dem Radl um den Wendelstein - das ist das Ziel für viele der 2000 Radler, die sich am Samstagmorgen auf die 21. Wendelsteinrundfahrt wagen.

Der Skiclub Au organisiert mittlerweile seine 21. Wendelsteinrundfahrt. Treffpunkt für Hobby-, Freizeit- und Sportradfahrer aus Au und Umgebung sowie allen Teilen Bayerns und der Republik ist das Sportplatzgelände des ASV Au am Kreuthweg. Die Schirmherrschaft haben Bürgermeister Hans Hofer sowie die beiden Landräte Josef Neiderhell für den Landkreis Rosenheim und Jakob Kreidl für den Landkreis Miesbach inne.

Zur Auswahl standen die Streckenlängen 115 und 165 Kilometer sowie die Marathonroute von 202 Kilometern in Richtung Spitzing- und Tegernsee auf dem Programm.

2000 Radler fahren um den Wendelstein

2000 Radler fahren um den Wendelstein
Frische Kässpatzen an der Krug-Alm gaben Kraft im Nu © Strim
2000 Radler fahren um den Wendelstein
Verspannte Muskeln lockerte das Physio-Team © Strim
2000 Radler fahren um den Wendelstein
Erholung bei Kaffee und riesigen Auswahl an der Kuchetheke nach einer anstrengenden Rundfahrt © Strim
2000 Radler fahren um den Wendelstein
Auf gehts auf 115 oder 165 Kilometern um Hochrieß und Wendelstein oder 202-Marathon-Strecke © Strim
2000 Radler fahren um den Wendelstein
"Wir packen die 115er" meinten diese jungen Burschen © Strim
2000 Radler fahren um den Wendelstein
Zur Wendelsteinrundfahrt gehören zum gewohnten Bild Tandems, darunter mit Teilnehmern des Bayerischen Blindenbundes © Strim
2000 Radler fahren um den Wendelstein
Start frei hieß es für 2100 Radfahrer in den frühen Morgenstunden © Strim
2000 Radler fahren um den Wendelstein
Gut gelaunt und frohen Mutes gings den steilen Tatzelwurm hinauf © Strim

Schnell war diese anspruchsvollen Routen mit etwa 2000 Voranmeldern ausgebucht. Diese Zahl beruht auf einer behördlich angeordneten Limitierung. Lediglich auf der kleinen Strecke mit 50 Kilometern um den Irschenberg mit der "Schlafenden Jungfrau" im Hintergrund konnten sich Familien mit Kindern oder Interessenten vor Ort im Startraum anmelden.

21. Wendelsteinrundfahrt

 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner

Wie gewohnt handelt es sich um eine reine Breitensportveranstaltung, die ohne Massenstart und ohne Zeitwertung ausgetragen wird. Jeder Teilnehmer ist hinsichtlich seiner Kondition, des verkehrssicheren Zustandes seines Fahrrades und seines Fahrverhaltens in Eigenregie verantwortlich.

Diese Wendelsteinrundfahrt soll ein unvergessliches, sorgenfreies Erlebnis werden. Dazu gehört beschauliches Radeln durch die Regionen der Landkreise Rosenheim und Miesbach sowie in gewohnter Weise die kulinarischen Pausen an den Verpflegungsstationen. Stärkende Speisen wie Rühreier, Kässpatzen, Schweinswürstl und andere Brotzeiten sowie sportlertaugliche Getränke halten eine Vielzahl an ehrenamtlichen Mitgliedern und Helfern bereit.

Infos unter www.wendelsteinrundfahrt.de.

Start zur 21. Wendelsteinrundfahrt

 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner

Kommentare