Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rio waren die "letzten Spiele"

Beerbaum tritt aus Nationalteam zurück

Ludger Beerbaum
+
Ludger Beerbaum gewann in Rio Bronze mit der Mannschaft.

München - Springreiter Ludger Beerbaum hat seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt gegeben. Gerade erst hatte er mit dem deutschen Team Bronze gewonnen.

Springreiter Ludger Beerbaum wird noch dieses Jahr aus der deutschen Nationalmannschaft zurücktreten. „Ich habe nach reiflicher Überlegung entschieden, dass das meine letzten Spiele waren“, sagte der 52-Jährige am Mittwoch bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. „Ich mache Platz für junge Leute.“ Diese Entscheidung habe er mit Bundestrainer Otto Becker getroffen.

Er wolle noch beim Nationenpreis Ende September in Barcelona für Deutschland reiten, sagte Beerbaum. Ein Karriereende sei aber noch nicht geplant. „Nein das ist nicht die Absicht“, betonte der Profi aus Riesenbeck. Nach vier Goldmedaillen zwischen 1988 und 2000 hatte Beerbaum zuvor in Rio Bronze mit dem deutschen Team gewonnen. Den Sprung in die Einzel-Konkurrenz hatte er jedoch verpasst, da nur drei Reiter pro Nation starten dürfen.

Alle Neuigkeiten rund um Olympia 2016 gibt's im Live-Ticker.

dpa

Kommentare