Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Medaillen und Enttäuschungen

Das geschah an Tag acht in Rio

Olympia 2016, Angelique Kerber
+
Nach einem packenden Finale reichte es für Angelique Kerber nicht ganz zu Gold.

Rio de Janeiro - Eine traurige Angelique Kerber und der streitbare Goldjunge Christoph Harting bestimmen aus deutscher Sicht den achten Wettkampftag bei den Olympischen Spielen.

Tennis: 

Angelique Kerber verliert das Finale gegen Monica Puig. 4:6, 6:4, 1:6 heißt es am Ende, die Außenseiterin aus Puerto Rico holt damit das allererste Gold für ihr Land bei Olympischen Spielen.

Schwimmen: 

Rekordolympiasieger Michael Phelps beendet seine glorreiche Karriere standesgemäß mit der 23. Goldmedaille bei Olympia. Er ist mit der Lagen-Staffel über 4 x 100 Meter Lagen nicht zu schlagen. Auch bei den Frauen gewinnt die USA über diese Distanz. Über die 1500 Meter triumphiert Weltmeister Gregorio Paltrinieri aus Italien. Die 50 Meter Freistil entscheidet die Dänin Pernille Blume für sich.

Leichtathletik: 

Die Jamaikanerin Elaine Thompson rennt in 10,71 Sekunden zu ihrem ersten Olympiasieg über 100 Meter. Den Siebenkampf gewinnt die Belgierin Nafissatou Thiam. Der Brite Mo Farah lässt sich nicht einmal von einem Sturz beirren und sichert sich über 10 000 Meter sein drittes Olympia-Gold. Jeff Henderson aus den USA triumphiert im Weitsprung. Für die Deutschen endet der Abend enttäuschend, alle drei Stabhochspringer verpassen die Qualifikation für das Finale.

Fußball: 

Brasilien nähert sich dem Olympia-Gold im eigenen Land. Nach dem 2:0 gegen Kolumbien durch Treffer von Superstar Neymar und Luan trifft der Gastgeber nun im Halbfinale auf Honduras, das 1:0 gegen Südkorea gewann. Zuvor hatte Deutschland Portugal mit 4:0 besiegt. Nigeria schlug Dänemark 2:0.

Tischtennis: 

Die deutschen Frauen stehen nach dem 3:1 gegen Hongkong im Halbfinale des Team-Wettbewerbs. Gegner dort ist Japan.

Badminton: 

Nach dem Doppel und dem Mixed scheidet auch der deutsche Rekordmeister Marc Zwiebler im Einzel aus.

Dieser Moment wird in Erinnerung bleiben: 

Christoph Hartings Verhalten bei der Siegerehrung nach seinem Diskus-Olympiasieg beschäftigt die Gemüter. Die deutsche Teamführung rügt den Bruder von London-Gewinner Robert Harting, der Empfang für den Goldjungen im Deutschen Haus fällt am Abend unterkühlt aus. Der Berliner hatte beim Abspielen der Nationalhymne auf dem Treppchen die Arme verschränkt, geschunkelt und auch etwas herumgealbert.

Die deutsche Ausbeute des achten Rio-Tages: 

Neben Hartings Triumph und der Bronzemedaille von Diskus-Kollege Daniel Jasinski gibt es auch Gold von Schnellfeuerschütze Christian Reitz zu bejubeln. Der Ruder-Achter und Tennisspielerin Kerber bringen Silber in die Bilanz ein.

Und sonst noch? 

Was für eine Zahl. Das US-Team feiert am Samstag (Ortszeit) seine insgesamt 1000. Goldmedaille bei Olympischen Spielen. Die Lagen-Staffel der Frauen knackt die Marke.

Was noch in Rio passiert ist, können Sie in unserem Live-Ticker von Tag acht nachlesen.

dpa

Kommentare