Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Diesmal betrifft es die Helme

Weitere gravierende Neuerung für die Formel 1 beschlossen

Max Verstappen vom Team Red Bull bereitet sich auf ein Formel-1-Training vor.
+
Max Verstappen vom Team Red Bull bereitet sich auf ein Formel-1-Training vor.

Der Weltverband unternimmt einen weiteren Schritt, um Kopfverletzungen in der Formel 1 weiter zu reduzieren. Ab der nächsten Saison kommt die Neuerung zum Einsatz.

Der Automobil-Weltverband FIA hat für die kommende Formel-1-Saison 2019 den Einsatz neuer Helme vorgeschrieben. Diese sollen die Sicherheit der Fahrer deutlich erhöhen. Die neuen Designs sollen einen besseren ballistischen Schutz bieten, mehr Energie absorbieren und einen größeren Sicherheitsbereich für die Fahrer lassen, heißt es in einem Statement. In Zukunft sollen die Helme auch in weiteren Klassen vorgeschrieben werden.

F1 und der Konfrontationskurs - "Brauchen strenge Regeln"

Es ist der nächste Schritt des Weltverbandes, Kopfverletzungen im Formelsport zu reduzieren. Seit Beginn der laufenden Saison ist in der Formel 1 und in der Nachwuchsklasse Formel 2 der Einsatz des sogenannten Halo-Systems vorgeschrieben. Dieser über dem Cockpit angebrachte Bügel soll die Fahrer vor umherfliegenden Teilen schützen.

SID

Kommentare