Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Vettels Umwelt-Beitrag: Photovoltaik-Anlage auf dem Dach

Formel-1-Pilot
+
Sebastian Vettel fährt nun für Aston Martin.

Silverstone (dpa) - Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat große Sympathien für Klimaschutzaktivisten wie Greta Thunberg.

«Ich finde es ganz, ganz toll und extrem mutig, dass und wie die jungen Leute auf die Straße gehen. Wenn die Einschränkungen durch die Pandemie vorbei sind, bin ich ganz sicher, dass das weitergehen wird - und muss. Denn die Dringlichkeit des Themas Klimawandel ist noch immer bei viel zu wenig Leuten richtig angekommen», sagte der viermalige Weltmeister dem «Playboy» im Interview.

Dem zu dieser Saison von Ferrari zu Aston Martin gewechselten 33-Jährigen ist das Thema Umweltschutz wichtig. «Wenn ich am Wochenende im Wald spazieren gehe, hebe ich den Müll auf, den ich dort sehe, und schmeiße ihn weg», erzählte Vettel, der in der Schweiz lebt. «In der Corona-Zeit zwischen den Rennjahren war ich viel zu Hause, und seit Neuestem habe ich eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. So versuche ich im Kleinen, meinen Beitrag zu leisten.»

© dpa-infocom, dpa:210310-99-762056/2

Aston Martin F1 bei Twitter

Team-Homepage

Details zu Vettel

Kommentare