Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vettel will mit Ferrari zunächst zweite Kraft werden

Für Sebastian Vettel ist es die erste Saison bei Ferrari. Foto: Maja Hitij
+
Für Sebastian Vettel ist es die erste Saison bei Ferrari. Foto: Maja Hitij

Mönchengladbach (dpa) - Sebastian Vettel will in seiner ersten Formel-1-Saison mit seinem neuen Rennstall Ferrari zügig die Nummer zwei hinter Mercedes werden.

Nach der souveränen Saison im vergangenen Jahr und den Testeindrücken sind die Silberpfeile für den 27 Jahre alten Heppenheimer der Topfavorit auf den Titel. «Das Feld dahinter ist ziemlich ausgeglichen, aber wir wollen uns schnell als zweite Kraft etablieren», sagte der viermalige Weltmeister bei einem Sponsorentermin in Mönchengladbach.

Bei den insgesamt zwölftägigen Testfahrten nährten Vettel und sein finnischer Teamkollege Kimi Räikkönen die Hoffnungen auf eine Rückkehr der Roten in die vorderen Reihen. Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene wollte das Ziel - zwei Saisonsiege - aber nicht schon nach oben korrigieren. Den bis dato letzten Grand-Prix-Erfolg feierte Ferrari im Mai 2013 durch Vettels Vorgänger Fernando Alonso. Ex-Red-Bull-Pilot Vettel wartet seit November 2013, als er seinen 39. Grand-Prix-Erfolg feierte, auf seinen nächsten Sieg. Die neue Saison startet in gut einer Woche in Melbourne mit dem Großen Preis von Australien.

Kommentare