Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Vettel Vierter bei Hockenheimring-Trainingsauftakt

Fuhr beim Trainingsauftakt auf dem Hockenheimring auf Platz vier: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Jan Woitas
+
Fuhr beim Trainingsauftakt auf dem Hockenheimring auf Platz vier: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Jan Woitas

Hockenheim (dpa) - Sebastian Vettel hat beim Trainingsauftakt zum Großen Preis von Deutschland den vierten Platz belegt. Der viermalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim benötigte für seine schnellste Runde auf dem Hockenheimring am Freitagmittag 1:13,796 Minuten.

WM-Spitzenreiter Vettel, der noch nie ein Rennen auf dem Kurs in Nordbaden gewinnen konnte, war in seinem Ferrari damit 0,271 Sekunden langsamer als der Australier Daniel Ricciardo an der Spitze der ersten anderthalbstündigen Session.

Der Australier verwies in seinem Red Bull den WM-Zweiten Lewis Hamilton im Mercedes um die Winzigkeit von vier Tausendstelsekunden auf den zweiten Rang. Dritter wurde der Niederländer Max Verstappen im zweiten Red Bull. Nico Hülkenberg aus Emmerich wurde im Renault Zehnter.

Im Gegensatz zu den Konkurrenten an der Spitze absolvierte Vettel keinen Versuch auf der schnellsten Reifenmischung. Im Kampf um die besten Startplätze für das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL) muss der Hesse Ricciardo auch nicht fürchten. Der 29-Jährige muss wegen des Wechsels mehrerer Antriebsteile von ganz hinten losfahren.

Zeitplan

Vorschau-Stimmen auf Formel-1-Homepage

Infos zum Rennen auf Ferrari-Homepage

Homepage Hockenheimring

Infos zum Mercedes

Infos zum Ferrari

Zahlen und Fakten zu Vettel

Kommentare