Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Shanghai International Circuit

Vettel im ersten China-Training hinter WM-Rivale Hamilton

Sebastian Vettel gibt am Streckenrand in Shanghai seinen Fans Autogramme. Foto: Andy Wong/AP
+
Sebastian Vettel gibt am Streckenrand in Shanghai seinen Fans Autogramme. Foto: Andy Wong/AP

Shanghai (dpa) - Der zweimalige Saisonsieger Sebastian Vettel ist im ersten Training zum Auftakt des Formel-1-Rennwochenendes in China hinter seinem Rivalen Lewis Hamilton gelegen.

Der Ferrari-Pilot hatte in seiner schnellsten Runde auf dem 5,451 Kilometer langen Shanghai International Circuit 0,862 Sekunden Rückstand auf den britischen Mercedes-Fahrer bei dessen besten Durchgang.

Der Titelverteidiger und fünfmalige China-Sieger war in 1:33,999 Minuten Trainingsschnellster, Vettel wurde in 1:34,861 Minuten Sechster. Sein finnischer Teamkollege Kimi Räikkönen kam in der ersten anderthalbstündigen Übungseinheit mit einem Rückstand von 0,359 Sekunden auf Rang zwei vor seinem Landsmann Valtteri Bottas im zweiten Mercedes (+0,458 Sekunden). Nico Hülkenberg aus Emmerich wurde im Renault Zehnter (+1,801).

Vor dem dritten von 21 Saisonrennen führt Vierfach-Champion Vettel nach seinen Erfolgen in Australien und Bahrain das Klassement mit 50 Punkten an. Hamilton liegt 17 Zähler dahinter, Dritter ist Bottas (22 Punkte). In den vergangenen vier Jahren dominierte Mercedes in Shanghai. Dreimal gewann Hamilton (2014, 2015, 2017), 2016 war der mittlerweile zurückgetretene Nico Rosberg erfolgreich.

Kommentare