Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Stufe Drei! DWD warnt vor Hagel und Starkregen

Gewitterfront in Region angekommen: Sturmtief fordert erstes Todesopfer - Kinder bei Hütteneinsturz verletzt

Gewitterfront in Region angekommen: Sturmtief fordert erstes Todesopfer - Kinder bei Hütteneinsturz verletzt

Formel 1

Verstappen-Unfall im Abschlusstraining von Baku

Max Verstappen
+
Red-Bull-Pilot Max Verstappen hatte beim Abschlusstraining in Baku einen Unfall.

Baku (dpa) - WM-Spitzenreiter Max Verstappen hat im letzten Training vor dem Formel-1-Rennen in Aserbaidschan einen Dämpfer erlitten. Der Niederländer rutschte mit seinem Red Bull in Kurve 15 des Stadtkurses von Baku in die Streckenbegrenzung und musste die Übungseinheit vorzeitig aufgeben.

Verstappen kletterte nach dem Unfall frustriert aus dem demolierten Auto, setzte sich kurz auf einen Betonblock und kehrte dann zurück in die Garage. Angesichts starker Zeiten in den ersten Trainings ist der 23-Jährige Mitfavorit für den Sieg im sechsten Grand Prix der Saison.

Zur Qualifikation am Nachmittag dürfte sein Red Bull wohl wieder einsatzfähig sein. Verstappen hatte zuletzt mit seinem Sieg in Monaco die WM-Führung übernommen. Vor dem Rennen am Kaspischen Meer am Sonntag (14.00 Uhr/Sky) liegt er vier Punkte vor Titelverteidiger Lewis Hamilton.

Training um zehn Minuten verkürzt

Wegen des Crashs von Verstappen musste das von vielen Ausrutschern geprägte Training für zehn Minuten unterbrochen werden, damit sein Auto sicher von der Strecke entfernt werden konnte. Die Bestzeit fuhr etwas überraschend der Franzose Pierre Gasly im Alpha Tauri. Der Mexikaner Sergio Perez wurde im Red Bull Zweiter vor Mercedes-Star Hamilton.

Sebastian Vettel hatte erneut etwas Mühe mit seinem Aston Martin und kam nicht über Rang elf hinaus. Neuling Mick Schumacher steuerte seinen Haas-Rennwagen auf Platz 19.

© dpa-infocom, dpa:210605-99-872594/2

Neuigkeiten auf der Formel-1-Internetseite

Rennkalender

WM-Stand

Fahrerfeld

Rennstrecke

Kommentare