Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Streckenärzte erteilen Sainz Starterlaubnis für Sotschi

Der Spanier Carlos Sainz darf beim Großen Preis von Russland starten. Foto: Srdjan Suki
+
Der Spanier Carlos Sainz darf beim Großen Preis von Russland starten. Foto: Srdjan Suki

Sotschi (dpa) - Einen Tag nach seinem schweren Trainingsunfall hat Formel-1-Pilot Carlos Sainz von den Streckenärzten die Erlaubnis für einen Start beim Großen Preis von Russland bekommen.

Der Spanier habe alle medizinischen Tests bestanden und sei einsatzfähig, teilte der Weltverband FIA am Sonntag in Sotschi mit. Kurz darauf erlaubte auch sein Team Toro Rosso dem 21-Jährigen die Teilnahme am fünftletzten Saisonrennen. Sainz war am Vortag mit hoher Geschwindigkeit in eine Streckenbarriere gerast und danach ins Krankenhaus gebracht worden. Untersuchungen ergaben, dass er den Unfall ohne ernsthafte Verletzungen überstanden hat.

Fakten zum Sotschi-Rennen

Details zur Rennstrecke

Vorschau des Weltverbands

Kommentare