Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Schumacher hofft noch auf ersten Punkt im Premierenjahr

Mick Schumacher
+
Mick Schumacher steuert seinen Haas-Boliden auf der Rennstrecke.

Formel-1-Neuling Mick Schumacher hat die Hoffnung auf seine ersten WM-Zähler noch in seinem Premierenjahr nicht aufgegeben.

Doha - „Wir werden unser Bestes geben, diesen Punkt noch zu holen“, sagte der 22-Jährige in Doha. Im Wüstenstaat Katar findet am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) das drittletzte Saisonrennen statt. Druck sei das falsche Wort, um seine Situation zu beschreiben, betonte Schumacher, der es bislang in seinem unterlegenen Haas-Rennwagen noch nicht in die Top Ten schaffte.

„Die Hoffnung stirbt zuletzt“, sagte er. Nach 19 Saisonläufen ist ein zwölfter Platz das bislang beste Resultat des Sohns von Rekordweltmeister Michael Schumacher. dpa

Kommentare