Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Schlaglichter zum WM-Finale auf dem Yas Marina Circuit

Yas Marina Circuit
+
Auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi findet 2021 das letzten Rennen der Formel-1-Saison statt.

Im letzten Rennen der Saison auf dem Yas Marina Circuit wird 2021 die Weltmeisterschaft der Formel 1 zwischen Titelverteidiger Lewis Hamilton und Max Verstappen entschieden

Abu Dhabi - Die Strecke: 5,281 Kilometer lang, 16 Kurven. 2007 rollten die Bagger an, 2009 feierte der Kurs Premiere. Heraus sticht die 1,2 Kilometer lange Gerade zwischen Kurve fünf und sechs, gefolgt von einer Links-Rechts-Kurvenkombination. Der letzte Sektor ist der kurvenreichste und auch langsamste. Im Vergleich zum neuen und engen Kurs in Saudi-Arabien bieten die Auslaufflächen auf dem Yas Marina Circuit reichlich Platz.

Die Lage: Die berühmte Scheich-Zayid-Moschee liegt nur gut 20 Kilometer entfernt, zum Flughafen sind es gerade mal zehn Kilometer. Der Hafen, die Jachten, ein Luxus-Hotel in Form eines Walkörpers. Für das Spektakel, das alle zum Finale eines denkwürdigen WM-Duells erwarten, bietet der Yas Marina Circuit Bilder einer nicht minder spektakulären Kulisse. Gestartet wird das Rennen um 17.00 Uhr Ortszeit. Um 17.36 Uhr soll die Sonne untergehen. Die Strecke unter Flutlicht mit dem Abendrot über Abu Dhabi rundet die perfekte Inszenierung ab.

Die Statistik: Zwölf Mal wurde bisher auf dem Yas Marina Circuit gefahren. Dreimal wurde dort der Titel vergeben: 2010 an Sebastian Vettel, 2014 an Lewis Hamilton, 2016 an Nico Rosberg. Die meisten Siege holte Hamilton auf dem Kurs mit fünf (2011, 2014, 2016, 2018, 2019), Vettel gewann dreimal (2009, 2010, 2013), Rosberg einmal (2015). Seit 2014 gewann sechsmal nacheinander ein Mercedes-Pilot - nur im vergangenen Jahr nicht. Da siegte Max Verstappen im Red Bull. Hamilton wurde Dritter, nachdem er nach einer Corona-Infektion zurückgekehrt war.

Die Titel-Finalrennen: 2010: Vettel reist als WM-Dritter auf den Yas Marina Circuit, hat 231 Punkte. An der Spitze liegt der zweimalige Champion Fernando Alonso damals im Ferrari mit 246 Punkten, Zweiter ist Vettels Red-Bull-Teamkollege Mark Webber mit 238 Zählern. Vettel gewinnt das Rennen, seine Titelrivalen fallen durch frühe Boxenstopps zurück und werden nur Siebter und Achter. Vettel gewinnt den Titel mit vier Punkten Vorsprung auf einen am Boden zerstörten Alonso.

2014: Bernie Ecclestone lässt sich etwas Besonderes zur Spannungssteigerung einfallen: Doppelte Punkte beim Finale. Hamilton liegt vorm Finale mit 17 Punkten vor Rosberg. Der Deutsche wird von einem technischen Defekt stark gebremst, wird nur deprimierter 14. Hamilton siegt und und gewinnt die WM mit 67 Punkten mehr als Rosberg.

2016: Rosberg schlägt zurück und besiegt zum einzigen Mal im Teamduell um den Titel den Briten. Er hat vor dem letzten Rennen des Jahres 367 Punkte, Hamilton 355 - zwölf Punkte also der Vorsprung. Hamilton siegt, es reicht aber nicht. Rosberg rettet mit Platz zwei einen Fünf-Punkte-Vorsprung über die Saisonziellinie. dpa

Kommentare