Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Russell war Schumacher-Fan: „Mein erster Held“

George Russell
+
George Russell (l) gilt als eines der größten Talente in der Formel 1.

Der britische Formel-1-Aufsteiger George Russell war in seiner Kindheit ein Fan von Michael Schumacher.

[Spa-Francorchamps - ]„Meine Eltern haben mir einen kleinen Rennanzug von Michael gekauft, als ich ungefähr drei Jahre alt war und ein kleines Quad fuhr“, sagte der 23-Jährige im „Sport1“-Interview: „Zu der Zeit hat Michael alles gewonnen, was es in der Formel 1 zu gewinnen gab. Und als Kind liebst du es einfach, wenn deine Lieblingsfarbe, also Rot, ständig vorne fährt und siegt. Michael war also mein erster Held.“

Russell gilt in der Formel 1 als eines der größten Talente. Vor dem Grand Prix in Spa-Francorchamps raste er im Qualifying sensationell auf den zweiten Platz und verblüffte die Konkurrenz. Normalerweise ist er in seinem unterlegenen Williams chancenlos, konnte bei regnerischen Bedingungen aber sein Können in Belgien zeigen. Russell gilt als heißer Kandidat bei Mercedes und könnte beim Dauerweltmeister ab 2022 den Finnen Valtteri Bottas als Stammfahrer ablösen. Eine Entscheidung in dieser Frage steht unmittelbar bevor. [dpa]

Kommentare