Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Pressestimmen zum Großen Preis von Aserbaidschan

Siegerehrung
+
Sebastian Vettel (l-r) vom Team Aston Martin, Pierre Waché, technischer Direktor von Red Bull Racing, Sieger Sergio Perez von Red Bull und Pierre Gasly vom Team Alpha Tauri.

Berlin (dpa) - Red-Bull-Pilot Sergio Perez hat das Formel-1-Rennen in Baku gewonnen. Der Mexikaner profitierte beim Großen Preis von Aserbaidschan von einem Reifenplatzer seines Teamkollegen Max Verstappen.

Sebastian Vettel steuerte seinen Aston Martin auf Rang zwei, Neuling Mick Schumacher kam auf Platz 14. Zu dem Rennen schreiben internationale Medien:

GROßBRITANNIEN:„The Telegraph“: „Sergio Perez gewinnt den dramatischen Aserbaidschan-GP, während Max Verstappen einen Unfall baut und Lewis Hamilton nicht punkten kann“

„The Guardian“: „Dass Lewis Hamilton auch nur seinen Finger falsch aufsetzen könnte, schien bisher nahezu unvorstellbar, denn seit Langem sind seine Handgriffe geschickt und sicher. Doch beim Großen Preis von Aserbaidschan erwies sich die leichteste, falsche Berührung seines Lenkrads als enorm kostspielig. Hamilton und sein Mercedes-Team waren verständlicherweise völlig geschockt, hatte der Weltmeister doch einen potenziell bedeutenden Vorsprung im Titelkampf in der Hand. Dieser Vorsprung verschwand in einer Wolke von Bremsstaub, als sich die Magie von Hamilton ausnahmsweise einmal gegen ihn wandte.“

„The Sun“: „Max Verstappen war auf dem Weg zum Sieg, bis er nach einem späten Crash ausschied, während Lewis Hamilton nach dem Neustart zu hart fuhr und weit hinten im Feld landete.“

SPANIEN:„Marca“: „Max Verstappen war gar nicht zufrieden mit dem, was in Baku passierte (...).“

ÖSTERREICH:„Kronen Zeitung“: „Riesengroßer Ärger bei Mick Schumacher! (...) Der Grund für seinen Ärger war eine Aktion seines Teamkollegen Nikita Mazepin. (...) Am Ende konnte „Schumi junior“ dennoch lachen, der Formel-1-Neuling landete immerhin auf Rang 13. Das bisher beste Ergebnis in der noch jungen Formel-1-Karriere des Mick Schumacher …“

„Kurier“: „Dramatik in Baku: Pechvogel Verstappen crasht, Pérez gewinnt“

SCHWEIZ: „Blick“: „Was. Für. Ein. Chaos in den Gassen von Baku! Sergio Pérez gewinnt auf Red Bull ein unglaubliches Rennen in der Hauptstadt Aserbaidschans vor Sebastian Vettel im Aston Martin und Pierre Gasly im AlphaTauri. Max Verstappen und Lewis Hamilton? Für die beiden Top-Stars ists ein Sonntag zum Vergessen.“

„Tages-Anzeiger“: „Der Niederländer führt bis kurz vor Schluss, dann schiesst er in die Wand. Doch Hamilton kann nicht profitieren. Weil er einen falschen Knopf drückt.“

© dpa-infocom, dpa:210607-99-890588/2

Telegraph

The Guardian

Blick

Tagesanzeiger

Kronen Zeitung

Kurier

Kommentare